Open Source im professionellen Einsatz

Video: Linux-Netbook Inspiron Mini 9 von Dell

07.11.2008

Dells Inspiron Mini 9 mit Intel Atom N270 (1,6 GHz) und 945GME-Chipsatz bringt für 320 Euro plus 30 Euro Versandkosten ein (spiegelndes) 9-Zoll-Display eine 8 GByte große Solid State Disk, 1 GByte RAM, WLAN nach 802.11b/g und Bluetooth mit.

148

Die stromsparende SSD und das sehr gut angepasste Ubuntu sorgen beim Standard-Akku mit vier Zellen für drei bis vier Stunden Akkulaufzeit bei aktivem Betrieb inklusive WLAN- und Webcam-Nutzung und voll beleuchtetem Display. Wer das Netbook nur als Schreibmaschine benutzt, kommt auf Laufzeiten von 4 Stunden.

Dell hat beim Inspiron Mini auf Lüfter verzichtet, wodurch das Netbook flüsterleise arbeitet. Neben 3 USB-Anschlüssen bringt das Gerät einen Kartenleser für SD-, MMC- und Memory-Stick-Karten mit. Eine 0,3-Megapixel-Webcam ist ebenfalls integriert. Einen ausführlichen Test lesen Sie bei unserer Schwesterpublikation Linux-Community.

Inspiron Mini 9

Dells erstes Netbook.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2016

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.