Open Source im professionellen Einsatz

Video: Geoclue holt Geodaten auf den Linux-Desktop

14.08.2008

Der finnische Software-Entwickler Henri Bergius hat auf der KDE-Akademy 2008 sein Projekt Geoclue vorgestellt.

118

In dem Video beschreibt er, wie die Software mit Desktopumgebungen zusammenarbeitet: Sie sammelt auf dem Mobilgerät Koordinaten ein, überträgt sie an den Rechner und kann Kommunikationspartnern so zum Beispiel Auskunft über den eigenen Aufenthaltsort geben. Die Software für Mobilgeräte ist bislang in Gnome integriert, nicht aber in KDE. Um das zu ändern, war Bergius auf der Akademy.

Henri Bergius

Henri Bergius, Geoclue

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 09/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.