Open Source im professionellen Einsatz

Ubuntu 13.10 anonymisiert Dash-Suchanfragen

23.09.2013

Ubuntu 13.10 anonymisiert die über das Dash von Unity abgesetzten Suchanfragen und reagiert damit auf die schon länger geäußerte Kritik an dem Feature.

146

Für seine Suchfunktion im Dash hat Ubuntu einige Prügel einstecken müssen, unter anderem von Richard Stallman. Der hatte die in das Dash von Unity integrierte Amazon-Suche als Spyware bezeichnet . Etwas neutraler hatte die EFF (Electronic Frontier Foundation) die Dash-Suchfunktion kritisiert .

Bislang gab die standardmäßig aktivierte Suche Anfragen an Amazon weiter, das Dash zeigt die gefundenen Suchergebnisse an. Der Internetkonzern könnte also die Benutzer im Zweifelsfall über die zurückgelieferten Bilder identifizieren. Das soll sich nun ab Ubuntu 13.10 ändern. Laut David Callé anonymisieren Canonicals Server die Suchanfragen neuerdings.

Noch weiß aber Canonical über die Suchbegriffe Bescheid, was die Firma hinsichtlich der Dash-Anfragen in die Position eines Providers bringt. Für Canonicals Kritiker mag das nicht genügen, die Nutzer vertrauten allerdings schon vor dem Auftauchen des Dash darauf, dass die Firma zum Beispiel keine Hintertüren in ihre Software und Softwareupdates einbaut.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus