Open Source im professionellen Einsatz

Texmaker 3.2 mit mehr Komfort

22.12.2011

Der Latex-Editor Texmaker liegt in Version 3.2 vor.

95

Neuerungen hat Hauptentwickler Pascal Brachet dem Editor an vielen Ecken spendiert. So gibt es nun das Feature Blockauswahl, eine "Search in Folders"-Funktion sowie einstellbare Farben beim Syntax-Highlighting. Textteile lassen sich zudem mit französischen oder deutschen Anführungszeichen versehen, die über das Latex-Menü und die Vervollständigung erreichbar sind. Außerdem darf der Anwender die Shortcuts für einige Kommandos ändern.

Das Changelog gibt Auskunft über Änderungen und Bugfixes. Das GPL-lizenzierte Programm ist mit dem Qt-Toolkit programmiert und steht in Versionen für Linux, Windows und Mac OS X zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.