Open Source im professionellen Einsatz

Red Hat und Eucalyptus werden Partner

16.12.2010

Beide Firmen wollen an der Kompatibilität ihrer Cloud-Systeme arbeiten.

99

Red Hat und Eucalyptus haben eine strategische Partnerschaft für künftige gemeinsame Entwicklungen im Cloud-Bereich geschlossen. Ein Ziel der Vereinbarung ist es, auf Basis von Eucalyptus aufgebaute Clouds über die offene API Deltacloud ansprechbar zu machen. Außerdem soll Eucalyptus in Zukunft teilweise über die Management Tools der Red-Hat-Virtualisierungslösung RHEV zu verwalten sein.

Eucalyptus ist eine Cloud-Implementierung, die weitgehend kompatibel zu Amazons EC2 ist. Bisher setzte vor allem die Ubuntu-Distribution auf Eucalyptus. Eucalyptus-Geschäftsführer Marten Mickos erwartet die Fertigstellung der Deltacloud-Implementierung für Mitte 2011. Beta-Versionen soll es bereits früher geben.

[Diese Meldung stammt vom ADMIN-Magazin]

Ähnliche Artikel

  • Deltacloud-Projekt verlässt den Inkubator

    Deltacloud, ein API samt Implementierungen für das Cloud-Computing, ist zum vollwertigen Apache-Projekt aufgestiegen.

  • Selbst gemachte Wolken

    Wozu für einen externen Service bezahlen, wenn die Server im eigenen Unternehmen genug Ressourcen für eine Cloud haben? Das Linux-Magazin untersucht Werkzeuge, die für private Wolken taugen.

  • Mark Shuttleworth: Open Stack und Eucalyptus in Ubuntu 11.04

    Ubuntu-Gründer und Canonical-Aufsichtsratsvorsitzender Mark Shuttleworth hat angekündigt, dass das kommende Ubuntu 11.04 alias Natty Narwhal Schnittstellen zu den Cloud-Lösungen Eucalyptus und Open Stack im Doppelpack mitbringt.

  • Cloud Computing inklusive: Ubuntu 10.04 LTS auf dem Server

    Für Serverbetreiber ist die LTS-Ausgabe von Ubuntu von besonderer Bedeutung. Die Server-Distribution bietet einen Business-tauglichen Maintenance-Zeitraum von 5 Jahren, und das auch ohne Subskriptionsgebühren.

  • Cloud-HA

    Wer seine virtuellen Infrastrukturen in der Wolke kreisen lässt, muss sich darauf verlassen, dass die Triebwerke nicht versagen. Ob Public, Private oder Hybrid Cloud, es gibt immer Möglichkeiten, hohe Verfügbarkeit zu erreichen – aber in den Details unterscheiden sich die Angebote doch sehr.

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.