Open Source im professionellen Einsatz

O'zapft is: Social Engineering auf dem Oktoberfest

02.10.2008

Eine Umfrage des Sicherheitsdienstleisters Firebrand Training auf dem Oktoberfest in München hat ergeben: Feierlaune erleichtert Datenspionage.

91

Von den 1105 Befragten nannten 87 Prozent ihr vollständiges Geburtsdatum, 66 Prozent gaben Auskunft darüber, wo sie beschäftigt sind und rund 70 Prozent lieferten ihre Mailadresse dazu. Bei der Frage, wie sie sich ihre Passwörter merken, nahm die Auskunftsfreudigkeit auf 52 Prozent ab. Nur drei Befragte zeigten sich gegenüber den Datenspionen insgesamt standhaft und verweigerten auf alle Fragen die Auskunft.

Detaillierter betrachtet gaben bei der Passwortfrage ein Drittel keine Antwort. 19 Personen machten nur sehr vage Angaben. Der häufigsten Passwortfundus: Der oder die Liebste, ein Lieblingsort, das Haustier oder die Kinder.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 08/2016

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.