Open Source im professionellen Einsatz

Mozilla belohnt Open-Source-Projekte

27.06.2016

Im Rahmen seines Projektes Mozilla Open Source Support (kurz MOSS) möchte der Browser-Entwickler befreundete Projekte mit Geldspenden auszeichnen. Insgesamt 385.000 US-Dollar hat Mozilla jetzt ausgeschüttet, von denen Tor und Tails rund die Hälfte abbekommen.

103

Mozilla möchte mit dem Geld seine „Mission Partners“ belohnen. Der größte Batzen geht an das Tor-Projekt, das 125.000 Dollar erhält. Die darauf aufbauende Distribution Tails bekommt 77.000 US-Dollar. Die Entwickler des HTTP/2-Webservers Caddy dürfen sich über 50.000 US-Dollar freuen.

Weitere „Gewinner“ sind die I/O-Bibliothek Mio (30.000 Dollar), DNSSEC/DANE Chain Stapling (25.000 Dollar), die Godot Engine (20.000 Dollar), die verteilte Web-Suchmaschine PeARS (15.500 Dollar) und das NVDA-Projekt, das einen Open-Source-Screenreader entwickelt (15.000 Dollar).

Die ausgeschütteten 385.000 US-Dollar sind allerdings erst der Anfang. Weitere Projekte möchte man im Laufe des Jahres auszeichnen. Insgesamt stehen für den Mozilla Open Source Support rund 1,25 Millionen US-Dollar bereit.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.