Open Source im professionellen Einsatz

LTR-Update: Geschäftsprozesse überwachen

26.01.2011

Für die Überwachung von Service Level Agreements (SLAs) ist es wichtig, neben dem Monitoring einzelner Komponenten auch die Funktionsfähigkeit komplexer Prozesse im Blick zu behalten, in die eine Vielzahl von Programmen und Geräten, teils auch redundant eingebunden sind. EIn Nagios Plug-In leistet genau dies.

269

Port 14 vom Router SKSYS_14c ist ausgefallen! Das meldet das Monitoring -- doch was bedeutet das? Der zuständige Admin weiß es vielleicht sofort, aber schon sein Vorgesetzter und erst recht ein Verantwortlicher aus einem nicht-technischen Bereich kann mit einem solchen Detail nichts anfangen. Trotzdem ist es immens wichtig zu erkennen, welche Auswirkungen ein technisches Problem auf die alltäglichen Geschäftsprozesse hat und wie man also darauf zum Beispiel mit organisatorischen Maßnahmen reagieren kann, welche Schäden zu befürchten sind, welche Kunden die Folgen zu spüren bekommen und so weiter.
Nagios alleine nimmt diese Hürde zwar nicht, aber dank seiner flexiblen Plug-In-Architektur konnten Entwickler ein Geschäftsprozess-Monitoring nachrüsten, dass nicht nur die Folgen von Ausfällen im Blick hat, sondern auch Was-Wäre-Wenn-Analysen erlaubt. Sowohl im Live-Betrieb wie bei der Analyse lassen sich dabei ganze Ketten von Teilprozessen inklusive womöglich eingebauter Redundanz mit ihren gegenseitigen Abhängigkeiten modellieren.
Der Entwickler dieses PlugIn hatte sein Projekt bereits vor fast vier Jahren erstmals in der Linux Technical Review vorgestellt. Inzwischen ist sie weiter fortgeschritten und das Plugin wurde beispielsweise auch in den Nagios-Nachfolger Incinga integriert. Neue Features sind dazugekommen, Bugs wurden bereinigt - höchste Zeit also für ein Update. Der Entwickler Bernd Strößenreuther griff also noch einmal zur Feder um den neusten Stand in diesem Update seines Beitrags für die Linux Technical Review festzuhalten.
Wer keinen neuen Artikel oder kein neues Feature der Linux Technical Review mehr verpassen möchte, der abonniert am besten diesen unverbindlichen und völlig kostenfreien Newsletter, der einmal in der Woche über das Aktuellste berichtet.

Ähnliche Artikel

  • LTR-Update: Inspektion laufender Java-Applikationen

    "Da steckt man nicht drin" lautet oft die Ausrede, wenn zum Beispiel Java-Applikationen beim Monitoring als Blackbox behandelt werden. Aber das ist falsch: Gerade Java macht es mit seinem Standard JMX besonders einfach, laufenden Applikationen über die Schulter zu schauen.

  • LTR-Update: Das neue alte Cloud Computing

    Cloud Computing war auch schon gestern in aller Munde. Nur hieß es da anders, SOA zum Beispiel oder SBC, ASP oder EAI. Unter all diesen Namen feierte es in der Vergangenheit fröhliche Urständ.

  • LTR-Update: Cluster-Filesystem GFS2

    Hier ist erlaubt, was sonst der sichere Weg ins Datenchaos wäre: Gleichzeitiges Schreiben von verschiedenen Seiten auf dasselbe Device. Damit das Filesystem das überlebt, muss es allerdings einen hohen Aufwand treiben, und dessen Kehrseite ist Komplexität. Begreifbar macht sie ein neuer Beitrag zu GFS2.

  • LTR-Update: Xen, schnell und einfach

    Die Vorteile von Virtualisierung liegen natürlich auf der Hand, manchmal aber steht ihnen das Bedenken gegenüber, die Administration würde sich enorm verkomplizieren. Die Linux Technical Review beweist nun, wie leicht auch komplexe Setups von der Hand gehen können, wenn man das richtige Werkzeug hat.

  • LTR-Update: Leitfaden Virtualisierung mit System

    Viele Erfahrungen aus der Leitung zahlreicher Virtualisierungsprojekte hat unser Autor Heiko Wurster nun in Checklisten verdichtet, die sein neuer Artikel in der Linux Technical Review jetzt vorstellt. Management-Know-how zum Mitnehmen.

comments powered by Disqus

Ausgabe 09/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.