Open Source im professionellen Einsatz

Italiens Militär migriert 150 000 PCs auf Libre Office

16.09.2015

Europas zweitgrößte Migration auf Libre Office und das ODF-Format soll in den nächsten anderthalb Jahren stattfinden. Italiens Militär stellt 150 000 PCs auf Libre Office um.

157

Das Verteidigungsministerium will laut einem OSOR-Bericht 150 000 PCs auf Libre Office umstellen. Ein entsprechendes Abkommen mit dem Ministerium kündigte die Libre Italia Association, die Repräsentation der Libre-Office-Community in Italien, am 15. September an.

Das Ministerium ist damit die erste zentrale Regierungsorganisation in Italien, die diesen Schritt unternimmt, auch wenn bereits zahlreiche Provinzen und Städte das freie Officepaket einsetzen. Die Migration soll im Oktober beginnen und bis Ende 2016 laufen. Sie ist auch Konsequenz eines Gesetzes vom Juni 2012, das vorschreibt, den Einsatz von Open-Source-Software zur Standardoption in der öffentlichen Verwaltung zu machen. Zugleich wird die Migration zur zweitgrößten für Libre Office in Europa, ganz vorn liegt Frankreichs Innenministerium mit 240 000 Desktops.

Zwei Organisationen sollen Libre Office in dem Ministerium ausrollen, zugleich hilft die Libre Italia Association beim Ausbilden von Trainern für die verschiedenen militärischen Bereiche. Das Ministerium will zudem Onlinekurse zur Libre-Office-Nutzung entwickeln und diese unter freier Lizenz öffentlich machen.

[Update, 16.9.]: Zahl im Introtext korrigiert.

Ähnliche Artikel

  • Vietnam setzt auf Open Source

    Auf vietnamesischen Regierungrechnern sollen bald nur noch Open Office und Co. laufen. Auch Händler sollen auf Wunsch der Regierung Open Source Software einsetzen.

  • Open Office für Leipzig, Libre Office für München

    Das Libre-Office-Hackfest wirft seine Schatten voraus: Münchens Limux-Projekt stellt wieder um, dieses Mal von Open auf Libre Office - und aus einem Erfahrungsaustausch mit Leipzig geht hervor, dass auch dort die Würfel für Open Office gefallen seien. Innerhalb nur weniger Monate habe man dort mehr als 90 Prozent der Desktops auf Open Office migriert.

  • Bessere OOXML-Unterstützung für Libre Office 4.2 geplant

    Die Veröffentlichung von Libre Office 4.2 steht noch lange nicht ins Haus, aber Miklos Vajna, seines Zeichens Libre-Office-Entwickler bei Suse, hat in seinem Blog bereits erste Neuerungen vorgestellt.

  • Libre Office mit Wayland-Support

    Libre Office läuft mittlerweile zu großen Teil unter Wayland, schreibt Caolán McNamara in seinem Blog.

  • "Wir haben gerade erst angefangen": Libre Office Conference eröffnet

    An repräsentativer Stelle, im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat heute die zweite Libre Office Conference 2012 begonnen. Auf 60 Millionen Benutzer kann das freie Office-Paket mitterweile verweisen, und weil sich darunter auch immer mehr Behörden und Institutionen finden, treten dieses Mal gleich zwei Ministerien (Innen- und Wirtschafts-) als Gastgeber auf.

comments powered by Disqus

Ausgabe 08/2016

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.