Open Source im professionellen Einsatz

In eigener Sache: Nagios-Konferenz live im Internet

01.10.2007

Am 11. und 12. Oktober überträgt das Linux-Magazin Online die Konferenz zum beliebten Open-Source-Monitoringsystem Nagios via Live-Streaming im Internet.

167

Die Nagios-Konferenz der Firma Netways bietet allen Interessierten die Möglichkeit, ihr Wissen über das Monitoringsystem zu erweitern. Das Themenspektrum reicht von Grundlagen bis zu Vorträgen für Nagios in sehr großen Umgebungen und Clustersystemen, die sich an fortgeschrittene Anwender und Administratoren richten. Referenten sind unter anderem Ethan Galstad, Erfinder und Autor von Nagios, Ton Voon, Hauptentwickler der Nagios Plugins und Wolfgang Barth, Autor des ersten Buchs zu Nagios.

Die Vorträge des Haupt-Tracks der Konferenz werden live übertragen oder lassen sich zeitversetzt im Archiv aufrufen. Der zweite Track steht nach der Veranstaltung im Archiv zum Abruf bereit, ebenso wie alle Vorträge der Live-Übertragung. Die mit Open-Source-Technologien realisierte Streaming-Lösung bietet neben einem Videofenster die live synchronisierten Präsentationsfolien in hoher Auflösung und ein Chat-Modul. Alle drei Module werden plattformübergreifend in einer einheitlichen Oberfläche über den Web-Browser dargestellt.

Das Komplettpaket für Live-Streaming und Archivnutzung der zweitägigen Nagios-Konferenz kostet 149 Euro. Das komplette Programm und Registrierung unter streaming.linux-magazin.de

comments powered by Disqus

Ausgabe 05/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook