Open Source im professionellen Einsatz

GNU Emacs 23.1 bringt Anti-Aliasing

30.07.2009

Emacs, der erweiterbare Editor des GNU-Projekts, ist in Version 23.1 erhältlich. Diese Release bringt dem traditionsreichen Programm zahlreiche Modernisierungen wie Anti-Aliasing für Schriften sowie Unterstützung für D-Bus und Zeroconf.

285

Der programmierbare Editor, der Mail und News lesen kann und für viele Sprachen als Entwicklungsumgebung einsetzbar ist, kannte bisher noch keine geglättete Schriften. Einige Anwender setzten allein wegen des Anti-Aliasing bereits Snapshots der nun veröffentlichten Version ein. Daneben bietet die jüngste Emacs-Release neue Wege, um die gewünschte Schriftart einzustellen.

Eine weitere Modernisierung: Emacs 23.1 arbeitet mit D-Bus zusammen, einem Kommunikationssystem für Desktop-Anwendungen. So lässt sich beispielsweise der Text der markierten Region an eine andere Anwendung schicken. Dank Unterstützung für Zero configuration networking (zeroconf) kann Emacs andere Geräte im Netzwerk finden, etwa alle zeroconf-fähigen Drucker.

Neu ist auch ein unsichtbarer Daemon-Modus: "emacs --daemon" startet den Editor nun um Hintergrund ohne Fenster. Mit dem Kommando "emacsclient" lassen sich Fenster zum Bearbeiten von Dateien rasch öffnen. Das ist insbesondere interessant für Emacs-Installationen mit vielen Erweiterungen und Anpassungen, die ansonsten einige Zeit für den Startvorgang benötigen.

Dank Xembed lässt sich Emacs nun als Editor-Komponente in andere X-Anwendungen einbetten, der Editor kann ebenfalls Widgets aufnehmen. Mehr hierzu gibt es im Emacswiki. Außerdem haben die Entwickler den Zeichenvorrat des Emacs noch weiter vergrößert: Er ist nun rund viermal so groß wie Unicode. Neue Zeichensätze sind unter anderem Chinese-GB18030, Khmer, Bengali, Punjabi, Gujarati und TaiViet. Daneben gibt es neue Modi für Ruby, XML und zum Anzeigen von PDF- und Postscript-Dateien.

Weitere Änderungen, die in der zweijährigen Entwicklungsphase vorgenommen wurden, finden sich auf der GNU-Emacs-Homepage, in der Datei "NEWS", im installierten Emacs mit der Tastenkombination [Ctrl][h] - [n] zu öffnen.

Emacs 23.1 ist unter GPLv3 lizenziert und steht im Quelltext auf den Mirror-Servern des GNU-Projekts zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.