Open Source im professionellen Einsatz

Abschied von Stanford - Sun ändert Nasdaq-Kennung

24.08.2007

Sun Microsystems ändert sein Börsenticker-Symbol von SUNW auf Java. Die neue NASDAQ-Kennung wird ab 27. August gültig.

201

Die Abkürzung SUNW steht für "Stanford University Network Workstation" und war seit dem Börsenstart im Jahr 1986 das Kürzel für die Aktien des Unternehmens. Zwei der drei Gründer, Scott McNealy und Vinod Khosla, waren Studenten an der amerikanischen Universität. Mittlerweile basieren zahlreiche Produkte und Projekte des Unternehmens auf der objektorientierten Programmiersprache Java, seit 1995 eingetragenes Warenzeichen von Sun Microsystems. "SUNW steht für die Vergangenheit, und wir wollen vorausschauen", erklärt Suns CEO und Präsident Jonathan Schwarz die Entscheidung in seinem Blog.Dank Internet sei Java mittlerweile bekannter als der Firmenname Sun Microsystems, so meint er.

Schwartz sieht diesen Schritt deshalb als wesentlich für die Markenstrategie des Unternehmens. Seiner Meinung nach beruht der Bekanntheitsgrad des Unternehmens heute im wesentlichen auf den Unternehmensmarken StarOffice, seiner Open-Source-Variante OpenOffice und der Internet-Technologie Java. "Es geht nicht darum, den Namen des Unternehmens oder die Ausrichtung zu ändern", stellt er klar. Sun wolle sich als Firma nicht mehr auf eine Kategorie eingrenzen, und der Begriff Java könne diese breitere Ausrichtung besser symbolisieren.

In diesem Zusammenhang erwähnt er auch die Zusammenarbeit mit Google, die der Konzern erst vor wenigen Tagen bekanntgegeben hatte.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.