Open Source im professionellen Einsatz

Video: Social Desktop holt Community auf den Bildschirm

14.08.2008

Auf der Akademy 2008 hat Linux-Magazin Online mit dem Webentwickler Frank Karlitschek über seine Idee des "Social Desktop" gesprochen, der den Bildschirm in eine soziale Interaktionsfläche verwandelt.

149

Der Stuttgarter begreift die KDE-Community als einzigartigen Vorteil, mit dem sich das Projekt gegen Konkurrenten wie Microsoft oder Apple behaupten kann. Diese Community möchte er mit Bildern, gemeinsam erreichbaren Dokumenten oder einem Foren-Fragenpool auf der Bildschirmoberfläche sichtbar machen.

Frank Karlitschek ist seit 2001 Maintainer der Webseite KDE-look.org, die er ins Leben rief, um nicht-Entwicklern die künstlerische Mitarbeit bei KDE zu erleichtern. 2004 kam KDE-apps.org hinzu, wo jeder seine KDE-Anwendungsentwicklungen hochladen kann. Schließlich entstand Opendesktop.org mit dem Ziel, zum Beispiel Sounds, Icons und Wallpapers mit anderen freien Desktopumgebungen zu teilen.

Fran Karlitschek

Frank Karlitschek, KDE

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 08/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook