Open Source im professionellen Einsatz

Testwerkzeug Stress 1.0.0 sucht Speicherfehler

17.12.2007

Das freie Programm Stress hat Version 1.0.0 erreicht. Das Testtool erzeugt auf Posix-kompatiblen Systemen konfigurierbare Lasten auf CPU, Speicher, I/O und Laufwerken.

106

Mit Version 1.0.0 versucht der Hauptentwickler Amos Waterland nun auch, Speicherfehler aufzuspüren. Das Programm ist unter der GPL lizenziert, wobei die Homepage keine Angaben zur Lizenzversion macht. Der dort verwendete Link zur Lizenz führt allerdings mittlerweile auf eine Seite zu GPLv3.

Stress eignet sich für zahlreiche Rechnerarchitekturen und Unix-artige Betriebssysteme, neben Linux auf Intels x86 unter anderem auch für PPC64, Linux auf PPC 32, sowie Solaris auf Sparc. Auf der Projekthomepage steht der Quelltext zum Download bereit. Daneben gibt es Binärpakete für Debian, RPM-Pakete für Red Hat und Fedora, einen Ebuild für Gentoo sowie Ports für OpenBSD und FreeBSD.

Ähnliche Artikel

  • Gentoo-Projekt storniert Version 2008.1

    Die Entwickler der Distribution Gentoo haben die Release von Gentoo 2008.1 storniert. Offizielle Begründung: Bereits die Vorgängerversion habe für zu viel Stress beim Release-Team gesorgt, was zu mehrfachen Verschiebungen der Veröffentlichung führte.

  • Testwerkzeug Funkload 1.15.0 verbessert Reporting

    Funkload, ein in Python umgesetztes Testwerkzeug für Webanwendungen, ist in Version 1.15.0 mit neuen Reporting-Optionen verfügbar.

  • Gentoo: Proxy Maintainers pflegen verwaiste Software

    Der Gentoo-Entwickler Markos Chandras hat zusammen mit Kollegen das Projekt Proxy Maintainers ins Leben gerufen, das verwaiste Softwarepakete vorübergehend pflegen soll.

  • ICC für Gentoo

    Das Software-Management von Gentoo Linux fußt auf dem Sourcecode der Programme. Damit eignet sich die Distribution im besonderen Maße für Performance-Experimente mit Compileroptionen. Teile von Gentoo lassen sich sogar mit der ICC übersetzen. Ein Praxistest.

  • Gentoo 2008.0 mit neuem Installer

    Nach einigen Turbulenzen um den Stiftungsstatus und vielen Verzögerungen hat das freie Projekt Gentoo ihre Linux-Variante erneuert und die Version 2008.0 veröffentlicht.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.