Open Source im professionellen Einsatz

Stadt München im Open Document Advisory Board

12.01.2015

Die Stadt München ist dem Advisory Board von The Document Foundation (TDF) beigetreten.

94

Zwischen 2003 und 1013 migrierte die Stadtverwaltung Münchens, der drittgrößten Stadt Deutschlands, im Rahmen des Limux-Projektes 16 000 PC-Arbeitsplätze auf ein Linux-Betriebssystem und eine freie Office Suite. Außerdem ist München seit 2011 Gastgeber des LibreOffice HackFest. Auf diese Weise soll die Entwicklung von Features gefördert werden, die im Enterprise-Einsatz gefragt sind.

Das Advisory Board der Open Document Foundation hat derzeit 16 Mitglieder, darunter Google, Intel,  die FSF oder Red Hat. Als 17. Mitglied wird am 15. Januar 2015, im Rahmen des nächsten planmäßigen Meetings, Dr. Florian Haftmann als Vertreter der Stadt München aufgenommen.

ODF

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.