Open Source im professionellen Einsatz

Grml 2011-05 bringt aktualisierte Software

30.05.2011

Das Grml-Projekt hat seine Debian-basierte Distribution für Admins und Kommandozeilenbenutzer auf Version 2011-05 aktualisiert.

167

Zur Ausstattung der neuen Release gehört Kernel 2.6.38.7 mit einigen Patches und zusätzlichen Modulen wie AUFS, OpenAFS und Ndiswrapper. Das Initramfs ist dank XZ stärker komprimiert, und das Verzeichnis "/run" steht Programmen zur Verfügung, die Laufzeitdaten speichern möchten, bevor "/var/run" eingehängt ist.

Wer sich wundert, was der Codename "Just Mari" für Grml 2011-05 bedeutet, wird spätestens beim Anblick des Wallpapers schlauer.

Die Softwareausstattung entspricht Debian unstable vom 15. Mai 2011 zuzüglich einzelner Updates. Die GCC-Version lautet 4.6, der Window Manager Ratpoison ist zurückgekehrt. Weitere Neuerungen sind die Bootoption "dns" für statische Nameserver, das Kommandozeilenprogramm "grml-feedback" für Rückmeldungen an die Entwickler sowie eine vereinfachte Syntax für die Quickconf-Menüdateien.

Weitere Details sowie Paketlisten finden sich im Changelog von Grml 2011-05, das mit "Just Mari" und dem Wallpaper eine besonders persönliche Note trägt. CD-Images gibt es in unterschiedlicher Ausstattung sowie für die 32- und 64-Bit-Intel-Architektur.

comments powered by Disqus

Ausgabe 08/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook