Open Source im professionellen Einsatz

Gnustep-Live-CD auf Version 2.0 aufgefrischt

11.12.2009

Die Gnustep-Live-CD, ein Linux-System mit dem freien Desktop-Framework, ist in Version 2.0 erhältlich.

157

Die Live-Distribution enthält die jüngste Tarball-Release der Programme und Bibliotheken vom Gnustep-Projekt. Bei Gnustep handelt es sich um die freie Umsetzung der Openstep-API, die ursprünglich von der Oberfläche der Next-Computer stammt. In Form von Cocoa liegt sie auch der GUI von Mac OS X zugrunde. Gnustep steht unter GPLv3, seine Bibliotheken unter LGPL 2.1. Ein Artikel im Linux-Magazin-Archiv vermittelt einen Eindruck von der Entwicklung mit Gnustep und der Sprache Objective-C.

So sah der Urahn von Gnustep und Mac OS X aus: Die GUI der Next-Systeme der Neunziger Jahre.

Mit dabei auf der Live-CD ist Gorm in Version 1.2.10-1, Gnusteps Interface-Builder für das Rapid Application Development (RAD). Daneben hat der Entwickler Gürkan Sengün das Debian-basierte Live-Linux mit Kernel 2.6.31 und aktueller Software ausgestattet, beispielsweise Emacs in Version 23 und Google Chrome.

Version 2.0 der Live-CD steht als ISO-Image für i686-CPUs auf der Projekthomepage zum Download bereit. Ältere Releases unterstützen auch andere Architekturen.

Ähnliche Artikel

  • Projekteküche

    Ähnlich wie Köche arbeiten auch Software-Entwickler an immer neuen Kreationen. Wir picken die Leckerbissen heraus: Das Entwicklungs-Framework Gnustep und das Subversion-Frontend ViewSVN. Außerdem ein Kommentar zur Sarge-Release. Wem das nicht genug ist, der probiert sich an Wiener Fleischrollen.

  • Step by Step

    Mit seiner über 20-jährigen Geschichte gehört Objective-C zwar zu den alten Hasen im Programmiergeschäft. Doch im Gespann mit Gnustep schafft es noch immer neue GUI-Anwendungen.

  • Frugalware 1.1 mit Updates und Etoile

    Die Distribution Frugalware Linux ist in Version 1.1 verfügbar, Codename Getorin. Die Release bringt viele Softwarepakete auf den neuesten Stand und bietet mit Etoile eine weitere Desktopumgebung.

  • Tails 0.8: Debian plus Tor plus Live-Medium

    Das Amnesic Incognito Live System (Tails), eine Distribution zur anonymen Internetbenutzung, ist in Version 0.8 mit aufgefrischter Software erhältlich.

  • Smartmontools 5.41 - aufgefrischter Werkzeugkasten

    Mit dem Update der Smartmontools auf Version 5.41 bringt die Programmsammlung zur Festplatteninspektion neue Berichtsformate und eine um viele Geräte erweiterte Datenbank mit.

comments powered by Disqus

Ausgabe 04/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.