Open Source im professionellen Einsatz

FSFE zeichnet ARD für Einsatz von Ogg aus

30.03.2011

Im Zeichen des Document Freedom Day haben die Free Software Foundation Europe (FSFE) und die Foundation for a Free Information Infrastructure e.V. (FFII) die Webseite der ARD-Nachrichtensendung Tagesschau für den Einsatz freier Formate ausgezeichnet.

135

Sabine Klein, stellvertretende Redaktionsleiterin von Tagesschau.de nahm die Auszeichnung in Form eines Zertifikats und einer Torte mit der Aufschruift "rOgg on!" in Hamburg entgegen.

Torte fürs Erste: Die FSFE zeichnet Tagesschau.de aus.

Die für den Einsatz von freier Software engagierten Stiftungen loben die ARD für die Verwendung des freien Video-Codes Ogg-Theora, der wiederum den freien Zugang zu den Medien ermögliche. Matthias Kirschner von der FSFE wünscht sich in seiner Laudatio, dass andere Medienanstalten diesem Schritt folgen.

Mit Ogg-Version: Die Dateiauswahl der Tagesschau im Detail.

Bei Tagesschau.de seien die Videos als Ogg-Dateien vorhanden, bei Tagesschau24 seien sie mittels HTML5-Tag eingebunden. In einigen Bereichen der Website müsse der Nutzer allerdings noch manuell vorgehen, um eine Ogg-Datei herunterladen und mit seinem Player anschauen zu können.

Ähnliche Artikel

  • Nominierungen für Document Freedom Award gesucht

    Anlässlich des Document Freedom Day am 23. März 2012 sollen vorbildliche Anwender freier Formate eine Auszeichnung erhalten. Nun bitten die Veranstalter um Nominierungen bis zum 1. Februar.

  • Tagesschau weltweit mit Linux

    Immer mehr deutsche Firmen setzen auf Linux als kostengünstige Lösung. Auch die öffentlich-rechtliche ARD benutzt das freie Betriebssystem, um die Tagesschau digital aufzunehmen, zu schneiden und fürs Streaming aufzubereiten.

  • FFII und FSFE an Deutschlandradio: "rOgg on"

    Zum Document Freedom Day haben Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und Radio Orange aus Wien Ehrungen der beiden Organisationen Free Software Foundation Europe e.V. (FSFE) und Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur e.V. (FFII) erhalten.

  • 1&1 Internet AG bekommt deutschen Document Freedom Award

    De Free Software Foundation Europe (FSFE) und die Foundation for a Free Information Infrastructure e.V. (FFII) haben die 1&1 Internet AG und deren Portale GMX und Web.de mit dem German Document Freedom Award ausgezeichnet.

  • Theora 1.0 ist da und Thusnelda folgt bald

    In Zeiten von YouTube und Co. bietet ein freier Video-Codec die Grundlage für Videogenuss im Internet - unabhängig von den Interessen eines kommerziellen Anbieters. Ogg/Theora scheint nach einer längeren Entwicklungszeit und einiger Kritik nun auf dem Weg dorthin zu sein. Gestern erschien Version 1.0 des Codecs, wobei es sich bei Ogg um das Containerformat handelt.

comments powered by Disqus

Ausgabe 01/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.