Open Source im professionellen Einsatz

FOSDEM 2009: Ext 4, Entwickler-Stammtisch und Partner-Programm

03.02.2009

Am Wochenende vom 7. bis 8. Februar findet das Free and Open Source Software Developers' European Meeting (FOSDEM) an der freien Universität Brüssel statt.

198

Die traditionsreiche Veranstaltung kostet nach wie vor keinen Eintritt, wird von Ehrenamtlichen organisiert und von Sponsoren aus der Open-Source-Branche wie Novell und dem englischsprachigen Linux-Magazin gefördert. Linux-Magazin Online ist vor Ort und begleitet die Veranstaltung mit aktuellen Berichten.

In den Hörsälen finden in sieben Tracks Vorträge zu Themen wie Security, Collaboration, Linux-Distributionen und Kernel statt. Zu den prominenten Referenten zählen dieses Jahr der Kernel- und Ext-4-Entwickler Theodore Ts'o und der Syslinux-Maintainer H. Peter Anvin, die in Vorab-Interviews auf den FOSDEM-Seiten zu Wort kommen. Eine Tabelle gibt einen Überblick über den Zeitplan der Referate.

Abseits der Vortragsäle treffen sich 19 Open-Source-Projekte in den Developer Rooms zu ihren Arbeitssitzungen. Projekte wie Debian, gnome, KDE, Opensuse und Open Office nutzen das Treffen in Brüssel, um die meist virtuelle Zusammenarbeit durch persönliche Begegnung zu vertiefen.

Zur FOSDEM-Folklore zählt zudem ein Auftakt-Event am Freitagabend, bei dem die Teilnehmer kräftig den belgischen Bierspezialitäten zusprechen. Ein Novum dieses Jahr ist das Programm "Bring your Partner", das kostenlose Stadtführungen durch Brüssel für die Lebensgefährten/innen der teilnehmenden Entwickler anbietet. Wegen starken Zuspruchs ist die Anmeldung hierfür bereits geschlossen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.