Open Source im professionellen Einsatz

Alpha-Versionen von Ubuntu 16.04 erhältlich

05.01.2016

Das nächste Ubuntu mit Langzeit-Support kündigt sich an: Einige Versionen von Ubuntu 16.04 (Xenial Xerus) gibt es nun in einer ersten Alpha-Version. Konkret sind Images für Lubuntu, Ubuntu Mate und Ubuntu Kylin erschienen.

157

An Bord der Distribution, die am 16. April 2016 erscheinen und fünf Jahre lang offiziellen Support erhalten soll, werden voraussichtlich der LTS-Kernel in Version 4.4 sein (das Lubuntu-Projekt gibt den Kernel 4.3 an). Unity 7 kommt als grafische Standardoberfläche zum Einsatz, Unity 8 wird in einer Testversion nachinstallierbar sein, aber grafikseitig weiterhin nur Intel und Nvidia über die freien Treiber unterstützen.

Neuerdings soll das bisherige Software-Center fehlen und Gnome Software in die Bresche springen. Zu den Zielen für die Release gehört weiterhin ein Python-2-freier Desktop, Python 3.5 soll Standard werden. Daneben erwarten die Entwickler Updates für weitere Language-Stacks, darunter Ruby, Perl, Go, Node.js und Open JDK.

Für die Images arbeiten die Ubuntu-Entwickler an automatisierten täglichen Smoke-Tests auf der vom Projekt offiziell zertifizierten Hardware, eine Jenkins-Instanz soll zudem regelmäßig den Unity-7-Desktop überprüfen. Da die Alpha-Releases nicht verpflichtend sind, gibt es nur für die Ubuntu-Variationen Lubuntu, Ubuntu Kylin und Ubuntu Mate Images.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 01/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.