Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 12/2013
© Martin Hochrein, photocase.com

© Martin Hochrein, photocase.com

IT-Organisation in New York

Handgemachte IT

,

Selbstgebastelte Gegenstände liegen im Trend. Etsy, ein New Yorker Unternehmen für Handgemachtes, organisiert seine IT auch in Eigenregie – ein Porträt.

434

Über das Portal Etsy.com können Benutzer handgemachte Produkte kaufen und verkaufen. Zur Auswahl stehen derzeit etwa Schmuck, Kunst, Dekorationsartikel und Haushaltsgegenstände – darunter bemalte Gläser und Tassen. Betreiber Etsy Inc. mit Sitz in Brooklyn eröffnete seinen Onlinemarktplatz bereits 2005, das Angebot zielte zunächst auf den amerikanischen Markt. Seit 2010 gibt es auch eine Niederlassung in Berlin, die für die deutschsprachige Variante der Onlineplattform (Abbildung 1) verantwortlich zeichnet.

Abbildung 1: Die Website Etsy.com sitzt in New York und verkauft handgemachte Produkte.

Die Organisation der IT hat sich bei Etsy in den letzten zwei Jahren nicht groß verändert: Die IT gehört zum Technical Operations Team und besteht derzeit aus fünf Ingenieuren. Die Internetfirma unterscheidet dabei zwischen IT und Web Operations, letztgenannte Abteilung kümmert sich um den Betrieb der Plattform Etsy.com. Diese wird im Zuge eines speziell angepassten Continuous-Delivery-Verfahrens pro Tag zwischen 20 und 40 Mal aktualisiert [1].

Tagesgeschäft

"Der typische Alltag eines Admins sowohl in der IT als auch in den Web Operations besteht zum größten Teil aus Projektarbeit", erläutert Daniel Schauenberg, Software Engineer bei Etsy. Die Admins im Operations-Bereich treiben derzeit vor allem den Ausbau der Infrastruktur voran und planen die Kapazitäten. Darüber hinaus sorgen sie für einen reibungslosen Betrieb der Plattform. Der Bereich IT verbessert die Office-Infrastruktur und übernimmt das Laptop-Management für die Mitarbeiter. Zudem kümmert er sich um den Helpdesk für die Mitarbeiter.

Neben ihrer Arbeit an den Projekten müssen Admins auf Monitor-Alerts, Fragen von Entwicklern und ähnliche Unterbrechungen reagieren. Um sich mit anderen Etsy-Mitarbeitern abzustimmen, nehmen die Admins zudem im Schnitt an drei bis fünf Meetings pro Woche teil. Die genaue Anzahl schwankt abhängig von den Personen und dem Bedarf. Schichtdienste gibt es zwar nicht, ein Mitarbeiter aus dem Operations-Bereich muss jedoch immer in Rufbereitschaft sein.

Operationsmodus

Die anfallende Arbeit teilen sich die Admins brüderlich auf, wie es Daniel Schauenberg beschreibt: "Jeder arbeitet an allem." Zwar gebe es einzelne Personen, die sich etwas besser mit bestimmten Bereichen auskennen, aber lediglich um die MySQL-Server, die in Master-Master-Paaren operieren, kümmert sich exklusiv ein Datenbankadministrator.

In einer interessanten Fragestunde auf Reddit [2] verwendeten Mitarbeiter von Etsy daher auch den Begriff Devops. Wer sich um eine Komponente kümmert, ist auch verantwortlich für deren Erreichbarkeit. Sie halten die mit dem Begriff verbundene Firmenkultur jedoch fast für wichtiger, als die Art der Arbeitsteilung selbst. Menschliche Fehler müsse man zum Beispiel nicht als unvermeidbar betrachten, sondern man wolle eine Umgebung schaffen, die es im Idealfall unmöglich macht, eine Software fehlerhaft zu bedienen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Leserbriefe

    Haben Sie Anregungen, Statements oder Kommentare? Dann schreiben Sie an redaktion@linux-magazin.de. Die Redaktion behält es sich vor, die Zuschriften und Leserbriefe zu kürzen. Sie veröffentlicht alle Beiträge mit Namen, sofern der Autor nicht ausdrücklich Anonymität wünscht.

  • Skyline und Oculus helfen beim Monitoring

    Zwei neue Software-Pakete sollen zusammen mehr Sinn in ausufernde Datenmengen bringen, die beim Monitoring anfallen.

  • Das Prinzip

    Devops macht IT-Abteilungen leistungsfähiger und ihre Mitarbeiter zufriedener – das besagt eine aktuelle Studie. Welche Zutaten stecken konkret in dem modischen Rezept? Eine Einführung.

  • Scrum und Kanban

    Wie organisieren moderne Firmen ihren IT-Betrieb? Das Linux-Magazin widmet dieser Frage seinen Schwerpunkt. Zu Beginn sieht sich die Redaktion in zwei Internet-Unternehmen in Berlin und München um und stieß auf die agilen Methoden Scrum und Kanban, die derzeit in Admin-Abteilungen einziehen.

  • Vicinity

    Bis zum Jahr 2020 wird es über 50 Milliarden smarte Geräte im Internet geben, die miteinander reden sollen. Das Projekt Vicinity versucht Ordnung in den Wildwuchs zu bringen.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.