Open Source im professionellen Einsatz

AVM gegen Cybits: Harald Welte sieht GPL bedroht

22.06.2011

Open-Source-Aktivist Harald Welte von GPL-Violations zieht in seinem Blog ein kurzes Fazit zur mündlichen Verhandlung im Prozess AVM gegen Cybits.

252

Im Prozess habe AVM noch einmal seine Position dargelegt, so Welte, Neues habe sich aber nicht ergeben. Die Klagepunkte von AVM hält er, was die Bezüge zu GPL-Software betrifft, für unhaltbar. Welte geht in seinem Blog auf einige Aspekte der Klage ein, etwa auf die Nutzung von Rmmod zum Entladen von Modulen aus dem Kernel. Wie Welte darlegt, bezeichnet AVM das Entladen eines proprietären AVM-Kernelmoduls als Verstoß gegen das Copyright der Firma. Welte hält das für lächerlich, schließlich habe man die Fritzbox an den Kunden verkauft, und der könne nach eigenem Gusto Module entladen oder nicht. Den Blogbeitrag von Harald Welte gibt es hier nachzulesen.

Zum Hintergrund: AVM will mit der Klage gegen Cybits verhindern, dass das Software-Unternehmen mit seiner Filtersoftware die Firmware der Fritzbox modifiziert. AVM hatte gegenüber Linux-Magazin dargelegt, dass Kunden, die eine Fritzbox gekauft haben, erwarten dürfen, dass sie ein funktionierendes Produkt einsetzen können. Wenn ein anderes Unternehmen gravierende Änderungen an der Fritzbox vornehme, sei das auch im Sinne der Kunden nicht hinnehmbar.

In den Prozess hat sich Harald Welte eingeschaltet, weil er in der Klage wegen der teilweise auf GPL-Software basierenden Firmware der Fritzbox einen Verstoß gegen die freie Lizenz sieht. Mit einem Urteil pro AVM, so die Befürchtungen von Welte, wäre der Embedded-Markt trotz dort oft zu findenden GPL-Beigaben den den Restriktionen proprietärer Anbieter ausgeliefert. Die Folgen für Projekte wie OpenWRT aber auch Cyanogenmod, Openinkpot und anderer Homebrew-Versuche seien dann unabsehbar.

Ähnliche Artikel

  • FSFE und GPL-Violations: AVM verletzt Prinzipien freier Software

    Die Free Software Foundation Europe (FSFE) und das von Harald Welte gründete Projekt GPL-Violations sehen in einem Rechtsstreit zwischen DSL-Spezialist AVM und dem Hersteller von Filtersoftware Cybits AG einen Angriff auf die Grundprinzipien von freier Software.

  • AVM wehrt sich gegen Vorwürfe der GPL-Verletzung

    Fritzbox-Hersteller AVM hat sich gegen Vorwürfe der FSFE und GPL-Violations gewehrt, dass AVM mit einer Klage gegen den Softwarehersteller Cybits gegen die Prinzipien freier Software verstoße.

  • FSFE und GPL-Violations kämpfen für Open-Source-Lizenzen

    Die Freedom Task Force der Free Software Foundation Europe (FSFE) und das Projekt GPL-Violations wollen bei der Durchsetzung von Open-Source-Regelungen künftig enger zusammenarbeiten.

  • Harald Welte bemängelt Netgears Open-Source-Router

    Mit seiner Initiative GPL-Violations.org ist Harald Welte schon oft für die Einhaltung der GPL eingetreten. Aktueller Stein des Anstoßes ist für Welte der von Netgear als Open-Source-Router beworbene WNR3500L.

  • Recht

    Mit dem Phänomen Open Source haben sich auch deutsche Juristinnen und Juristen auseinandersetzen müssen. Dieser Artikel bietet einen Abriss der Rechtsgeschichte freier Software in Deutschland und eine umfangreiche Linkliste zu den wichtigsten Urteilen, Themen und Kommentaren.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.