Open Source im professionellen Einsatz

Facebook hält an umstrittener BSD+Patent-Lizenz fest

22.08.2017

Facebook will seine von der Apache Software Foundation (ASF) geächtete BSD+-Lizenz weiter beibehalten. Facebook nutzt die Lizenz in einigen seiner Open-Source-Projekte.

148

Adam Wolff, technischer Direktor von Facebook sieht besonders die Bibliothek React.js und deren Umfeld als von der Entscheidung der ASF betroffen. Die ASF hat die Lizenz als X-Licence markiert, was bedeutet, dass sie in Apache-Projekten nicht zum Einsatz kommen darf.

Adam Wolff erläutert in seinem Blogbeitrag, dass Facebook keine Pläne habe, eine Relizenzierung vorzunehmen, wie es Entwickler gefordert hätten, die etwa mit React.js arbeiten. Wolff entschuldigt sich für die Irrungen und Wirrungen, die zur Verunsicherung der Community beigetragen hätten. Versuche, mit der ASF eine Einigung zu erzielen seien gescheitert.

Facebook versuche sich mit der Lizenz vor Patentklagen zu schützen, so Wolff. In der Vergangenheit sei es immer wieder zu kostspieligen Klagen gekommen. Die Lizenz sieht vor, dass Nutzer der so lizenzierten Software bei einer Patentklage gegen Facebook die dort enthaltene Patent-Lizenz verlieren. Damit schütze man das Unternehmen, so Wolff.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.