Open Source im professionellen Einsatz

Texmaker 3.3 prüft auch PDFs

28.02.2012

Der Latex-Editor Texmaker ist in Version 3.3 mit neuen Features erhältlich.

102

Der integrierte PDF-Betrachter exportiert nun den im PDF-Dokument enthaltenen Text, um Rechtschreibung und Grammatik zu prüfen. Außerdem kann der Anwender eine unbegrenzte Anzahl von Latex-Kommandos definieren, die sich mit einem Mausklick oder per Tastaturkürzel einfügen lassen. Die Haupteinträge für Biblatex lassen sich über das Bibliografie-Menü hinzufügen.

Kurz nach Version 3.3 folgte die Bugfix-Release 3.3.1, die einen Fehler bei der Überprüfung des PDF-Inhalts beseitigt.

Weiter Informationen über die GPL-lizenzierte Qt-Anwendung gibt es auf der Texmaker-Homepage. Dort steht die neue Version im Quelltext sowie als Binärdateien für Linux, Windows und Mac OS X zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook