Open Source im professionellen Einsatz

Stallman stellt klar: "DRM ist unethisch - auch auf GNU/Linux"

02.08.2012

Richard Stallmans Blogpost rund um Valves Bekenntnis zu Linux-Spielen sorgte jüngst für einigen Wirbel. Bei Linux-Magazin Online stellt er klar, das er nichts von DRM hält, auch nicht auf GNU/Linux.

289

In seinem Blogpost schreibt Stallman: "Unfreie Programme könnten GNU/Linux einen Boost geben" und es sei "immerhin besser, diese auf einem freien System zu verwenden denn auf Windows." Auf Nachfrage des Linux-Magazins, ob er denn dann Software, die massiv DRM einsetze, als nützlich bezeichnen wolle, wenn sie damit freie Software wie das Betriebssystem GNU/Linux voranbringt, antwortet Stallman:

"Es sind die Freiheiten des Anwenders, die zählen, nicht die Popularität von GNU/Linux. Programme, die DRM einsetzen sind unethisch, weil sie die Freiheit des Users angreifen. Sie sollten erst gar nicht existieren, und Ihr solltet die niemals benutzen. Auch wenn ihre Verfügbarkeit auf GNU/Linux der Popularität von GNU/Linux zuträglich wäre, entschuldigt das in keinster Weise die Falschheit, die sie verkörpern."

Der Spieleentwickler Valve, Hersteller des Steam-Portals mit mehr als 2500 Games, hatte vor wenigen Tagen angekündigt, seine Strategie auch auf das offene Betriebssystem auszuweiten, weil "Windows 8 eine Katastrophe" sei. Alle Spiele sollen demnächst auch auf GNU/Linux verfügbar sein.

Update: Das Linux-Entwickler-Team von Valve gibt in seinem Blog bekannt, dass das beliebte Spiel "Left 4 Dead 2" unter Linux mit wenigen Modifikationen deutlich schneller laufe als auf Windows. Left 4 Dead 2 laufe unter Linux auf einem Testrechner mit 315 Frames pro Sekunde, auf der gleichen Maschine mit nur 270 FPS. Das verwundert die Entwickler selbst, vor allem angesichts der Vielzahl an Optimierungen, die "man in die Windows-Version gesteckt habe, die aber Windows-spezifisch seien." Mit ein wenig Open-GL-Tuning hätten sie zwar auch auf dem Testrechner gut 300 FPS erreicht, doch sprechen diese Werte "eindeutig für die Qualität des Kernels und der darüber liegenden Softwareschichten wie Open GL.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook