Open Source im professionellen Einsatz

SE-Linux für Android: Sicheres Smartphone-OS im Anmarsch

20.01.2012

Die Sicherheitsproblematik im Android-Betriebssystem ist bekannt, und Abhilfe schien bisher nicht in Sicht. Doch mit Hilfe der NSA steht jetzt erstmals eine SE-Linux-Implementierung für Android zum Testen bereit.

159

Als Projekt, das der Identifikation und Behebung kritischer Fehler in Android dient, bezeichnen die Entwickler von Security Enhanced Android (SE Android) ihr Projekt. Das soll die Nutzung von SE Linux in Android ermöglichen und so den Schaden, den böswillige Apps im Smartphone-OS anrichten, eindämmen. Mittlerweile steht sogar eine Referenzimplementierung zur Verfügung, die sich auf unterer Ebene in den Software-Stack einklinkt und so einen "Überblick über den Wert von SE Linux angesichts der Gefahren von Root Exploits und Anwendungsfehlern" biete, so das SE Linux-Projekt in seinem Wiki.

Erstmals auf dem Linux Security Summit 2011 in einer Präsentation vorgestellt (Slides hier), lässt sich die Software bei korrekt konfiguriertem Android SDK aus einem Git-Repository herunterladen und mit den Anweisungen aus dem SE-Android-Wiki kompilieren. Die von SE Linux bekannten Befehle "getenforce" und "setenforce" arbeiten dann genauso wie beim großen Vorbild. Mehr Infos und Details bietet die von der NSA gehostete SE-Linux-Mailingliste.

Ähnliche Artikel

  • SE Android soll Version 4.2 "Key Lime Pie" sicherer machen

    Um Android 4.2 weiter gegen Missbrauch abzusichern wird Google bei der kommenden Version auf eine aufwändige Zugriffskontrolle über SELinux zurückgreifen. Zudem soll es Malware-Entwicklern schwerer gemacht werden Einnahmen über heimlich verschickte Premium-SMS zu generieren.

  • Himbeer-Sandwich: Android 4 für Raspberry Pi

    Die Raspberry-Pi-Entwickler haben Android 4 "Ice Cream Sandwich" auf den Mini-Linux-PC portiert.

  • Security

    Mit viel medialem Tamtam hat Google angekündigt, Android L werde um einiges sicherer sein als seine Vorgänger – das wäre auch schon lange notwendig. Erreichen will der Hersteller das über eine Vielzahl neuer Funktionen. Hilft's oder ist hier vor allem die PR Mutter des Gedankens?

  • Einführung

    Auch diesen Monat bekommen die DELUG-Käufer die doppelte Datenmenge zum einfachen Preis: Auf der einen Seite der DVD findet sich die neueste Knoppix-Version, auf der anderen liegen eine Android-Appliance und die Security-Distribution NST. Dazu gibt's ein kostenloses E-Book von O'Reilly, Videos und viel Software.

  • Document Foundation schreibt Libre Office für Android aus

    Die Document Foundation sucht Firmen und Entwickler, die Libre Office for Android entwickeln. "Basic editing functions", also nur grundlegende Editierfunktionen solle die App anfangs bekommen, die Arbeit so bald wie möglich beginnen. Bezahlen wird das die TDF.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.