Open Source im professionellen Einsatz

Neuer Gnome-Fork: Consort Desktop Environment

16.01.2013

Die Entwickler der Distribution Solus OS haben mit dem Consort Desktop Environment einen eigenen Gnome-Fork ins Leben gerufen, der Anwendern den klassischen Desktop-Look bieten soll.

104

Damit gibt es Gnome-Panel, das jetzt Consort-Panel heißt, aber keine ungeliebte Gnome-Shell. Die Entwickler arbeiten derzeit an einem Wrapper, der Python-Applets aus Gnome 2 in das Panel einbinden soll. Der Dateimanager Nautilus wird zu Athena, der Windowmanager Metacity 2.34 wird zu Consortium und soll auf GTK 3 portiert werden.

Sieht aus wie Gnome 2: Das Consort Desktop Environment in einer virtuellen Maschine.

Insgesamt sieht neue Desktopumgebung wie Gnome 2 oder Gnomes Fallback-Modus aus. Dabei soll sie die Kompatibilität zu Mainline-Gnome und seinen Anwendungen wahren. Solus OS 2 Alpha 7 soll die erste Veröffentlichung mit einer Testversion Consort werden. Informationen, Screenshots und weiterführende Links gibt es im Solus-OS-Blog.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook