Open Source im professionellen Einsatz

Neuer Gnome-Fork: Consort Desktop Environment

16.01.2013

Die Entwickler der Distribution Solus OS haben mit dem Consort Desktop Environment einen eigenen Gnome-Fork ins Leben gerufen, der Anwendern den klassischen Desktop-Look bieten soll.

104

Damit gibt es Gnome-Panel, das jetzt Consort-Panel heißt, aber keine ungeliebte Gnome-Shell. Die Entwickler arbeiten derzeit an einem Wrapper, der Python-Applets aus Gnome 2 in das Panel einbinden soll. Der Dateimanager Nautilus wird zu Athena, der Windowmanager Metacity 2.34 wird zu Consortium und soll auf GTK 3 portiert werden.

Sieht aus wie Gnome 2: Das Consort Desktop Environment in einer virtuellen Maschine.

Insgesamt sieht neue Desktopumgebung wie Gnome 2 oder Gnomes Fallback-Modus aus. Dabei soll sie die Kompatibilität zu Mainline-Gnome und seinen Anwendungen wahren. Solus OS 2 Alpha 7 soll die erste Veröffentlichung mit einer Testversion Consort werden. Informationen, Screenshots und weiterführende Links gibt es im Solus-OS-Blog.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook