Open Source im professionellen Einsatz

Microsoft und Red Hat arbeiten enger bei Virtualisierung zusammen

08.10.2009

Unter dem Stichwort Interoperabilität vertiefen Red Hat und Microsoft ihre Partnerschaft im Bereich Virtualisierung. Gegenseitige Zertifizierungen sollen für zufriedene Kunden sorgen.

106

Ziel der gegenseitigen Zertifizierung ist es, den Kunden einen umfassenden Support bei der Server-Virtualisierung auf den jeweiligen Betriebssystemen anzubieten. Ein entsprechendes technisches Abkommen schlossen die beiden Firmen bereits im Februar. Neu bieten nun Red Hat und Microsoft auch Support und Zertifikate zu den entsprechenden Produkten an. Die Zertifizierung bezieht sich auf folgende Host- und Gastsysteme:

 

  • Red Hat Enterprise Linux 5.4 über KVM mit Windows Server 2003, 2008 und Windows Server 2008 R2 als Gastbetriebssystem
  • Windows Server 2008 mit Hyper-V, Microsoft Hyper-V Server 2008, Windows Server 2008 R2 Hyper-V und Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 mit Red Hat Enterprise Linux 5.2, 5.3 und 5.4 als Gastsystem

 

Details zur Validierung und Zertifizierung gibt es bei Red Hat.

comments powered by Disqus

Ausgabe 06/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook