Open Source im professionellen Einsatz

IDC: Starke Nachfrage nach Storage-Software

12.06.2007

Die vierteljährliche Analyse des US-Marktforschers IDC bescheinigt dem Markt für Storage-Software weiterhin ein solides Wachstum.

144

Im Jahresvergleich legte der weltweite Umsatz im ersten Quartal 2007 um 11 Prozent auf 2,7 Milliarden US-Dollar zu. Den anhaltenden Wachstumstrend bei Storage-Software beobachtet IDC nun bereits seit 14 Quartalen in Folge.

Die Marktanalyse berücksichtigt acht Marktsegmente, darunter Lösungen für Datensicherung und -wiederherstellung, Dateisysteme, Storage-Management und hierarchisches Storage-Management (HSM) inklusive E-Mail Speicherung.

"Der Markt für Archivierung und Replizierung wächst ununterbrochen", kommentiert Rhoda Phillips, die bei IDC für den Storage-Bereich zuständig ist, Firmen seien immer noch dabei, Lösungen für Datenbereitstellung und Recovery zu implementieren. Insbesondere Software für heterogenen Umgebungen sei gefragt.

Den Markt beherrscht EMC mit einem von IDC gemessenen Umsatzanteil von 25 Prozent. Es folgen Symantec mit rund 18 Prozent, IBM mit 12 Prozent und Network Appliance (10 Prozent), Computer Associates und Hewlett Packard teilen sich den fünften Platz mit jeweils 4,4 Prozent. Auf sonstige Anbieter entfallen 26 Prozent des Umsatzes.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.