Open Source im professionellen Einsatz

Hybrid-Netbook mit Linux und Windows 7 von Lenovo

07.01.2010

Lenovo hat auf der CES ein Hybrid-Netbook mit Intel CULV Prozessor und einem als Tablet benutzbaren Display mit intergrierter ARM-CPU vorgestellt. Als Betriebssystem kommt im Netbook Windows 7, im Tablet Linux zum Einsatz.

138

Auf den ersten Blick sieht das Lenovo IdeaPad U1 Hybrid wie ein gewöhnliches Netbook aus. Auch im aufgeklappten Zustand bringt es für Linux-Fans keine Besonderheiten mit, da es mit Windows 7 als Betriebssystem ausgeliefert wird.

Ein Zweitsystem mit ARM-Prozessor lässt sich als Tablet unabhängig nutzen. (c) lenovo.com

Das Besondere am U1 Hybrid ist jedoch das Display. Es enthält ein komplett unabhängiges Zweitsystem mit ARM-Prozessor auf Snapdragon und lässt sich als Tablet unabhängig vom Netbook nutzen. Sobald man das Tablet vom Rechner entfernt, arbeitet es unabhängig weiter, jetzt allerdings als Linux-System mit Touchscreen und rund 8 Stunden Akkulaufzeit. Beim eingesetzten Linux-System handelt es sich um eine Eigenentwicklung von Lenovo unter dem Namen Skylight, die auch beim kürzlich vorgestellten Skylight-Netbook zum Einsatz kommt.

Deckel zu: Das U1 Hybrid in geschlossenem Zustand.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook