Open Source im professionellen Einsatz

Grüne Abgeordnete setzen PGP im Bundestag durch

19.12.2011

Grüne Bundestagsabgeordnete um haben einer weiteren Open-Source-Software den Weg in den deutschen Bundestag geebnet. Nach mehreren Monaten könne nun jeder Bundestag-Mitarbeiter neben S/MIME auch PGP zur Verschlüsselung von E-Mails verwenden, meldet die Öko-Partei.

230

"Gerade für den Kontakt von Parteien und Politikern mit Whistleblowern und JournalistInnen" sei sichere Kommunikation eminent wichtig, erklärt das Büro von Konstantin von Notz in einer Presseerklärung. Der Schleswig-Holsteiner Bundestagsabgeordnete setzt sich nach eigener Aussage für Open-Source-Software ein und erklärt:

"Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und haben uns daher bei der Bundestagsverwaltung und im Ältestenrat dafür eingesetzt, dass der IT-Service des Bundestags die entsprechende Software anbietet und neben der bisher für Abgeordnete verfügbaren S/MIME-Zertifikat-Verschlüsselung nun auch eine Verschlüsselungssoftware auf Basis freier Software,offener Standards und dezentraler Schlüsselverwaltung über die offizielle Bundestags-IT ermöglicht."

Auf seiner Webseite und der der Grünen steht dementsprechend auch der benötigte PGP-Key bereit, auf der Seite der Partei erklärt zudem ein Video und eine Pressemitteilung, wie Anwender die freie Verschlüsselung verwenden können, um sichere Kommunikation zu betreiben.

PGP (Pretty Good Privacy) ist ein 1991 von Phil Zimmermann entwickelte, asymmetrische Verschlüsselungsmethode mit Public Keys und Kennwort. Bekannt wurde die Software unter anderem, als Zimmermann 1995 die Software (gedruckt!) in einem Buch veröffentlichte, um so Ausfuhrbestimmungen der USA zu umgehen und PGP auch außerhalb der Vereinigten Staaten nutzbar zu machen. Seit 1998 spezifiziert RFC 2440 den Open-PGP-Standard, die freie Software GnuPG (GPG) ist dessen erste Implementierung, die sich mittlerweile in fast allen gängigen Mailprogrammen findet.

comments powered by Disqus

Ausgabe 05/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook