Open Source im professionellen Einsatz

Debconf 2009 in der Extremadura gestartet

24.07.2009

In Cáceres im Westen Spaniens hat das Debian-Projekt heute mit einem Tag der offenen Tür seine jährliche Entwicklerkonferenz eröffnet. Auf der Webseite stehen Streams der Vorträge bereit.

183

Am heutigen Freitag ist Publikumsverkehr bei Debian: Der "Open Day", für den keine Voranmeldung erforderlich ist, eröffnet die jährliche Entwicklerkonferenz der einzigen größeren Linux-Distribution ohne ein bestimmtes Unternehmen im Rücken. Die vergangenen sieben Tagen brüteten bereits bis zu 100 Früherkommer über dem technischen Status Quo und Quo Vadis: Das "Deb Camp" findet im Vorfeld der Konferenz statt. Bis nächsten Donnerstag lauschen nun die erwarteten 300 Teilnehmer der kostenlosen, registrierungspflichtigen Fachkonferenz. Am 27. findet der traditionelle Tagesausflug statt, an diesem Tag gibt es keine Vorträge.

In der Ankündigung lobt Debian-Entwickler Martin Krafft auch die Sponsoren. Demnach haben sich vor allem O2-Eigner Telefonica, die spanische Regionalregierung und Hewlett-Packard für das Projekt eingesetzt. Daher also: Debianer und HP-Mitarbeiter Bdale Garbee eröffnete heute die Konferenz mit einem Talk über "HP und Debian". In den zwei Sälen zeichnet das Projekt alle Vorträge live auf. Die Streams stehen auf der Konferenz-Wikiseite als m3u-Playlist zur Verfügung. Im Anschluss an die Konferenz sollen sie auch als Aufzeichnungen zugänglich gemacht werden.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 09/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.