Open Source im professionellen Einsatz

Daten in Ext-Dateisystemen retten

17.08.2010

Die Attingo Datenrettung GmbH bietet ihre Dienste auch für die Linux-Dateisysteme Ext 2, Ext 3 und Ext 4 an.

133

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Wien stellt ein kontinuierlich steigende Nachfrage nach Rettung defekter Festplatten mit Linux-Dateisystem fest. Laut Geschäftsführer Nicolas Ehrschwendner kommen die Anfragen meist aus professionellen Umgebungen, seien es kleine oder großer Unternehmen. Eine weiteres Einsatzgebiet seien NAS-Appliances mit Linux-Innenleben.

Mit dem liebevoll ausgestatteten Reinraum-Tux wirbt Attingo für die Rettung von Linux-Dateisystemen. Wer genau hinsieht, bemerkt im Hintergrund die Konsole der Linux-Distribution Grml.

Das erforderliche Know-how über Linux-Spezifika habe die hauseigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung aufgebaut, teilt Attingo mit. Zum Leistungsangebot gehört die Wiederherstellung von Raid-Verbünden, Datenbanken und fragmentierten Dateien. Neben Festplatten werden auch Band- und USB-Datenträger bearbeitet.

Attingo betreibt in Hamburg ein Technikzentrum mit Reinraum, eine weitere Zweigstelle befindet sich in den Niederlanden. Eine Übersicht der Leistungen und Preise gibt es auf der Attingo-Homepage.

Ähnliche Artikel

  • Datenretter warnen vor kalter Jahreszeit

    Temperaturschwankungen können Festplatten zerstören.

  • Spanabhebende Datenverarbeitung

    Es kreischt wie ein Zahnarztbohrer oder klappert wie ein Fernschreiber: Der Tod einer Festplatte lässt fast jedem kalte Schauer über den Rücken laufen. Wenn es beim Einspielen des Backups dann Probleme gibt, ist guter Rat sprichwörtlich teuer.

  • Bitparade

    Im Zeitalter der Mausschubser löscht ein falscher Klick schnell wichtige Daten oder gar komplette Partitionen. Ist dann auch noch das Backup-Tool außer Betrieb, kann nur noch ein Rettungstrupp helfen. Verschiedene Helferlein versprechen Dateien und Partitionen aus dem Nirwana zurückzuholen.

  • FS-Benchmark

    Wer ein Rennen gewinnen will, braucht den bestmöglichen Untersatz. Aber für jede Strecke das richtige Filesystem zu wählen gilt als schwierige Kunst. Das Linux-Magazin hat sieben Kandidaten getestet und einige interessante Ergebnisse gefunden, die dem Administrator die Wahl einfacher machen.

  • Live-CD: Datenrettung auch für 4k-Festplatten

    System-Rescue-Cd ist eine auf Gentoo basierende Live-CD mit zahlreichen Tools für die Datenrettung. Die aktuelle Version unterstützt auch die neueste Festplatten-Generation.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.