Open Source im professionellen Einsatz

Big Data und NoSQL auf den Datenbanktagen

10.01.2013

Wie die Organisatoren der Frankfurter Datenbanktage vermelden, konnte der bekannte Professor für Softwaretechnik und Datenbanken an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin, Dr. Stefan Edlich, als Keynote-Sprecher gewonnen werden.

155

Prof. Dr. Stefan Edlich spricht auf der Veranstaltung über die Entwicklung neuester Datenbanktechnologien rund um Big Data und NoSQL. Dabei zeigt er auf, wohin die Reise in den nächsten fünf Jahren gehen wird. Prof. Dr. Edlich - Autor zahlreicher Publikationen, darunter 12 Fachbücher - meint: "Big Data hört nicht auf, uns das Leben schwer zu machen. Was fehlt sind Praxiserfahrung, Leitfäden und Checklisten, Zeit für Prototypen und vergleichbare Bewertungen. Einige dieser Fragestellungen gilt es hier zu betrachten und den technologischen Ausblick der Gegenwart zu vermitteln."

Die Frankfurter Datenbanktage bieten mit ihren 5 parallelen Session-Tracks mehr als 50 interessante Vorträge. Schwerpunkte der Tracks sind Oracle, DB2, SQL Server, MySQL und Opensource-Datenbanken. Die Frankfurter Datenbanktage finden vom 13.-15.März 2013 vor den Toren Frankfurts statt: Tagungsort ist das Kollegium Glashütten, das eine entspannte Atmosphäre bietet. Hier finden sich weiterführende Informationen zur Veranstaltung.

(Diese Meldung stammt vom Magazin Admin)

Ähnliche Artikel

  • Linuxtag 2011: NoSQL-Datenbanken in der Cloud

    Prof. Dr. Stefan Edlich hat den Datenbank-Track des Linuxtags mit einem Überblick zu NoSQL-Datenbanken und einigen Tipps zum Thema eröffnet.

  • Schneller als die Datenbank

    Im Vergleich mit relationalen Datenbanken punkten Not-Only-SQL-Systeme derzeit immer öfter. Auch weil die nicht relationalen, strukturierten Datenspeicher ohne Joins und Schemas deutlich besser skalieren.

     

  • LTR Update: Neue High-Speed-Datenbanken ohne SQL

    Jahrzehntelang war SQL die Datenbankabfragesprache schlechthin. Außerdem hatte jedes Datensilo, das etwas auf sich hielt, ACID-Transaktionen zu beherrschen, also der Forderung nach Atomicity, Consistency, Isolation und Durability nachzukommen. Doch nun setzen sich seit ein paar Jahren unter Datenbanken zunehmend auch andere Paradigmen durch: NoSQL und BASE heißen die Stichworte.

  • Tux liest

    Die erste Buchbesprechung passt hervorragend zum Titelthema dieser Ausgabe, denn das behandelte Werk gibt auf nur 300 Seiten eine Einführung in rund 30 NoSQL-Datenbanken. Der zweite vorgestellte Titel richtet sich an Sysadmins und widmet sich dem Systemmanagement mit Open NMS.

     

  • Jaspersoft 4.5 bindet Big Data und NoSQL an

    Der Hersteller Jaspersoft hat seine gleichnamige Business-Intelligence-Software in Version 4.5 mit neuen Features veröffentlicht.

comments powered by Disqus

Ausgabe 08/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.