Open Source im professionellen Einsatz

Adobe bestätigt Abschied von mobilem Flashplayer

10.11.2011

Adobe hat in einem Blogpost bestätigt, dass das Unternehmen auf den Flashplayer verzichtet und stattdessen auf HTML 5 bei mobilen Geräten setzt.

101

Für Adobe nimm Danny Winokur, Vice President und General Manager des Interactive Development, Stellung. Er sieht die HTML-5-Entwicklung so weit fortgeschritten und vielseitig unterstützt, dass es damit die beste Lösung für mobile Geräte sei, so Winokur. Zudem schreibt der Manager, dass HTML 5 teilweise exklusiv auf Mobilgeräten vorzufinden sei. Damit spielt er auf das iPhone an, das keine Flash-Unterstützung besitzt.

Adobe will künftig zwar Flash-Entwicklern dabei helfen, ihre Anwendungen via Adobe Air für die jeweiligen App-Stores zu packen, aber keine weiteren Entwicklungen am Flash-Player vornehmen und nur noch kritische Lücken stopfen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.