Open Source im professionellen Einsatz

Zodiac FX

Weil White-Label-Switches mit Picos für das Heimlabor fast unerschwinglich sind, trat Northbound Networks mit einer Kickstarter-Kampagne an, um diese Lücke zu schließen – heraus kam der Zodiac FX.

SDN und Open Stack

In klassischen Virtualisierungsumgebungen ist Software Defined Networking ein nettes Add-on, aber in Clouds gehören virtuelle Netze zum Pflichtprogramm. Am Beispiel Open Stack lässt sich gut nachvollziehen, wie Clouds die abstrahierte Netzwerklogik konkret nutzen.

Swagger API

Ein REST-API nützt einem Entwickler vor allem dann, wenn der API-Anbieter die Methoden ausführlich dokumentiert. Genau dabei hilft das Toolpaket Swagger. Dessen Werkzeuge generieren nicht nur halbautomatisch eine API-Referenz, sondern auch ein passendes Client-SDK für zahlreiche Programmiersprachen.

Maria-DB-Replikation

Sind die Datenbankinhalte so wichtig, dass sie auch zwischen periodischen Datensicherungen nicht verloren gehen dürfen, dann ist Replikation ein Ausweg. Dieser Artikel beschreibt, wie sich die Doppelung mit Maria DB unter Zuhilfenahme von Xtra Backup bequem einrichten lässt.

Firefox 5 für iOS ist flotter

27.07.2016

Apache Spark 2.0.0 – Major-Update mit verbesserten APIs

27.07.2016

Mesos in Version 1.0 mit HTTP-API

27.07.2016

Apache befördert Twill zum Top-Level-Projekt

27.07.2016

VMware mit starkem zweiten Quartal

27.07.2016

Openproject 6.0 mit verbesserten Workpackages

27.07.2016

ArchStrike als Live-System erhältlich

27.07.2016

Canonical im Beirat der Document Foundation

27.07.2016

Mozillas Servo-Team macht Planung publik

26.07.2016

Programm von LiuxCon und ContainerCon in Berlin steht fest

26.07.2016
Lesen Sie hier weitere NEWS »

Das aktuelle Magazin

Ausgabe  08/2016

Interoperabilität

In vielen Unternehmen läuft Linux und Open Source in einem gemischten Umfeld neben Windows. In Kooperation mit der Microsoft IT Pro Academy präsentiert das Linux-Magazin ausgewählte Artikel zur Interoperabilität.

mehr ...

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Aus dem Archiv

  • Was bleibt

    90 Prozent der Internetnutzer haben laut einer Umfrage ihren digitalen Nachlass nicht geregelt. Der überwiegende Teil sieht sich damit schlicht überfordert. AGBs, Gesetze, Dokumentation – die Materie ist komplex. Ein Einblick und einige Tipps.

  • Bedrohter Schwarm

    Schwärmt eine Geräteflotte im Internet der Dinge erst mal in alle Welt aus, will der Kunde nicht nur sicher mit seinen Knotenpunkten reden, sondern der Hersteller notfalls aus der Ferne Sicherheitslücken stopfen. Embedded-Entwickler Julien Vermillard schildert Sicherheitsrisiken und stellt Lösungsansätze vor.

  • Die Gefahr ist real

    Die Malware Mumblehard hat Linux-Server in Spamschleudern verwandelt, der Heartbleed-Bug in Open SSL blieb lange unentdeckt: Das Linux-Magazin hat sich in Sachen Sicherheit im Internet der Dinge, bei gehärteten Systemen, im vielbevölkerten Containergewerbe, bei Audits, IDS und Paketbauern umgetan.

  • Höhenflug des Turbo-Web

    HTTP 1.1 ist in die Jahre gekommen und bremst das Surfen im Web. Abhilfe verspricht die Nachfolgeversion HTTP 2.0. Was wird sich für Admins und Nutzer ändern?

  • Gesalzen und gepfeffert

    Hashfunktionen sind aus der Informatik nicht mehr wegzudenken. Sie spielen nicht nur in Datenbanken oder beim Berechnen von Prüfsummen eine Rolle, sondern sind unverzichtbar, wenn es um das sichere Aufbewahren von Passwörtern gilt.

Das monatlich erscheinende Linux-Magazin und Linux-Magazin Online sind Publikationen der Computec Media GmbH und richten sich an Administratoren, Entwickler und IT-Profis im Linux- und Open-Source-Umfeld.

Server, Netzwerke, Security, Desktop, Administration, Entwicklung sind neben Hardware inhaltliche Schwerpunkte.

Themenspezifische Open-Source-Sonderhefte, das Firmenverzeichnis IT-Profimarkt, Streaming von Konferenzen und die Online-Schulungen der Medialinx Academy runden das Angebot ab und bieten Ihnen eine optimale Möglichkeit, sich über Linux & Co zu informieren.