Open Source im professionellen Einsatz

RCE Chameleon: Open-Source-Software entwirft Flugzeuge

27.04.2012

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hatChameleon, eine Umgebung für die verteilte Arbeit an Flugzeugkonfigurationen, unter Open-Source-Lizenz veröffentlicht.

160

Das Eclipse-basierte Tool hat die Form eines Remote Component Environment (RCE), mit dem Fachleute verschiedener Sparten von verschiedenen Orten aus an einem Produkt arbeiten können. "Das bedeutet, dass die Flügel beispielsweise in Braunschweig bei den Spezialisten für Aerodynamik gerechnet werden, die Klimawirkung aber in München bei den Fachleuten für Atmosphärenphysik," erläutert der DLR-Softwareentwickler Markus Litz.

Mittels der Eclipse-basierten Umgebung Chameleon arbeiten Entwickler per Internet gemeinsam an Flugzeugkonfigurationen. Das DLR hat die Software nun als Open Source veröffentlicht.

Die Software verwendet CPACS, ein XML-artiges Datenformat, das das DLR für die Verwaltung von Flugzeugkonfigurationen entwickelt hat. Chameleon sei aber nicht auf Flugzeuge beschränkt, betont Litz. Es stellt Dienste wie Datenmanagement, Workflowmanagement und Netzwerkmanagement zu Verfügung, mit denen sich eine Prozesskette umsetzen lässt. Auch eigene Programme lassen sich einbinden.

Die Java-Software steht unter der Eclipse Public License 1.0 (EPL-1.0). Weitere Informationen gibt es beim DLR, die Software auf einer Google-Code-Seite.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook