Open Source im professionellen Einsatz

Microtransat 2007: Linux auf offener See

24.08.2007

In Aberystwyth, Wales, startet im September eine Regatta für unbemannte Roboter-Segelboote. Am Start der Microtransat 2007 ist auch das mit Linux-Rechnern ausgerüstete "Roboat" der Österreichischen Gesellschaft für innovative Computerwissenschaften (InnoC).

197

Das "Roboat" bekommt beim Törn auf hoher See die Route anhand von Wetterdaten mitgeteilt und berücksichtigt das Abdriften bei der Kursbestimmung. Die Analyse von Sensordaten bestimmen Ruder- und Segelstellung. Manöver wie Wende und Halse beherrscht das Roboterboot ebenfalls.

"Vom technischen Standpunkt ist die größte Herausforderung dieses Jahr die mechanische Adaptierung des neuen Boots, da die Segelalgorithmen so entwickelt wurde, dass sie auf größere Boote skalierbar sind", sagte Roland Stelzer, Präsident von InnoC, gegenüber dem Linux-Magazin Online

Größenverhältnisse: Mitglieder des InnoC-Team konnten das erste Wettbewerbsboot noch auf Händen tragen, für die hohe See ist der Nachfolger gedacht.

Auf dem Programm der Microtransat (3. bis 6.September) stehen ein Short Race über zwei Kilometer Distanz, ein Long Race (10 Kilometer) und ein 24-Stunden-Rennen. Das österreichische Team ist optimistisch: "Trotz der immer härter werdenden Konkurrenz haben wir gute Chancen, unseren Titel zu verteidigen", so Roland Stelzer. Diesen Titel hatte sich InnoC bei der ersten Microtransat 2006 geholt.

Bis zum Start trainiert das Roboat noch in ruhigeren Gewässern, wie der Neuen Donau und dem Neusiedler See. Den Rennverlauf dokumentiert das Team dann unter www.roboat.at.

Ähnliche Artikel

  • Siegreicher Tux, ahoi!

    Bei der Microtransat starten autonome, unbemannte Mini-Segelboote, die bei Wind und Wetter selbstständig Kurs halten müssen. In der rauen See vor der Küste von Wales fand die letzte Generalprobe vor der im nächsten Jahr anstehenden Atlantiküberquerung statt.

  • Autonomes Linux-Segelboot erforscht Wale

    Das ASV Roboat hat sich in mehreren Wettbewerben für autonome Segelboote einen Namen gemacht, nun steht ein konkretes Forschungsprojekt für das mit Linux gesteuerte Boot an.

  • WM der Roboter-Segler startet in Portugal

    In Matosinhos, Portugal, stechen am morgigen Mittwoch unbemannte Boote zur World Robotic Sailing Championship zum ersten Wettkampf in See. Mit dabei sind diverse mit Linux-Systemen bestückte Boote.

  • WRSC 2009: Linux-Segler Roboat holt den WM-Titel

    Bei den beiden entscheidenden Wettbewerben am letzten Tag der World Robotic Sailing Championship in Portugal setzte sich das österreichische Boot durch und wurde Weltmeister.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.