Open Source im professionellen Einsatz

Buchrezension: Analyzing Computer Systems Performance with Perl::PDQ

Die Kunst der Modellierung

Mit der Performance von Überwachungssoftware beschäftigt sich Autor und IT-Spezilaist Neil J. Gunther in seinem Buch "Analyzing Computer Systems Performance with Perl::PDQ". Das Linux-Magazin Technical Review hat sich den Ansatz von Neil J. Gunther angeschaut.

Die Performancedaten, die eine Überwachungssoftware häufig liefert, bieten für sich genommen nur eine Momentaufnahme von begrenztem Wert. Mit statistischen Mitteln lassen sich Trends ableiten, die eine Vorausschau ermöglichen – allerdings nur, solange die Verhältnisse dieselben bleiben. Simulationstechniken dagegen erlauben es, Was-wäre-wenn-Szenarien durchzuspielen.

Allerdings gelten diese Techniken gemeinhin als kompliziert und aufwändig. Zu unrecht, wie der Performancespezialist Neil J. Gunther beweist. Ein von ihm entwickeltes Perl-Modul erlaubt die Berechnung solcher Modelle nämlich mit überschaubarem Aufwand. Trotz allem kommt man freilich um eine Lektion Bedienungstheorie und ein Quantum Mathematik nicht herum. Hier aber hilft das Buch, das alle Zusammenhänge von Grund auf anschaulich erklärt und mit vielen Beispielen illustriert. Dabei arbeitet sich der erste Teil schrittweise durch die Theorie. Der zweite Teil ist vor allem der Praxis gewidmet..

Verlagsangaben:
Neil J. Gunther:
Analyzing Computer Systems
Performance with Perl::PDQ
Springer Verlag, 2005
436 Seiten, in englischer
Sprache
58,80 Euro, ISBN 3-540-20865-8

Ausgabe 05/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook