Open Source im professionellen Einsatz

Zammad: Freie Alternative zu Zendesk und Co

20.10.2016

OTRS-Gründer Martin Edenhofer hat mit Zammad eine freie Helpdesk-Anwendung veröffentlicht, die als Webanwendung im Browser läuft und Zendesk Konkurrenz machen will.

197

Zammad funktioniert laut der Ankündigung der Entwickler mit jedem modernen Webbrowser. Die Webapp kann Anfragen aus diversen Quellen wie E-Mail, Telefon, Chat, Facebook oder Twitter annehmen, beantworten oder an andere Mitarbeiter übertragen. Dem Nutzer steht ein Dashboard zur Seite, das bestehende Tickets, deren Bearbeitungsstand und die letzten Aktionen anzeigt. Zammad kann zudem Daten aus OTRS und Zendesk migrieren, was einen Umstieg erleichtern soll.

Die freie Helpdesk-Lösung lässt sich laut Zammax leicht erlernen und bedienen. Tickets oder Aufgaben lassen sich als Tabs organisieren und per Drag und Drop an Mitarbeiter zuweisen Dank Multitasking können mehrere Mitarbeiter an einem Ticket gleichzeitig arbeiten. Eine Volltextsuche ist ebenfalls integriert.

Das Zammad-Dashboard. Quelle Zammad

Zammad ist Open-Source-Software und steht in den Quellen, als Installationspaket (RHEL/CentOS) oder als vorkonfiguriertes Docker-Image zum Download bereit. Das Unternehmen Zammad GmbH bietet als Option eine kostenpflichtige Hosting-Lösung und Support an.

Martin Edenhofer, Gründer und Geschäftsführer der Zammad GmbH will die Lösung sukzessive ausbauen: „Zammad richtet sich aktuell vorrangig an kleine und mittlere Organisationen mit bis zu 25 Support-Mitarbeitern. Wir fügen im Monatszyklus regelmäßig weitere Features hinzu, sodass wir 2017 eine Enterprise-Version zur Verfügung stellen können.“

Ähnliche Artikel

  • Helpdesk-System Zammad erreicht Version 2.0

    Eine OTRS-Alternative will Zammad werden und gewann dafür 2017 den Thomas-Krenn-Award. Die freie Helpdesk- und Support-Software gibt es nun in Version 2.0. Die sei reif für den Einsatz in großen Unternehmen, erklären die Entwickler und stellen neue Business-Features vor.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.