Open Source im professionellen Einsatz

Yahoo wird Standardsuche in Ubuntu 10.04

29.01.2010

Aus finanziellen Gründen nimmt Yahoo in Ubuntu 10.04 "Lucid Lynx" Googles Platz als Standardsuchmaschine im Firefox ein.

143

Auf der Mailingliste für Ubuntu-Entwickler hat Canonicals Rick Spencer zwei Veränderungen für Ubuntu 10.04 angekündigt. Als voreingestellte Suchmaschine setzt man jetzt auf Yahoo. Der Wechsel gilt auch für Upgrades, falls der Anwender die Standardeinstellung Google verwendet. Grund: Yahoo zahlt Geld an Canonical, sobald Anwender die voreingestellte Suche verwenden. Das fließt dann in die weitere Entwicklung von Ubuntu. Spencer betonte in seiner Ankündigung, dass Anwender, die lieber eine andere Suchmaschine verwenden, diese Einstellung mit zwei Mausklicks wieder rückgängig machen können.

Weiterhin werde Ubuntus Standardbrowser Firefox zukünfig auf der Startseite die Suchmaschine präsentieren, die der Anwender oben rechts im Suchfeld des Browsers auswählt. Das gelte zumindest für die Suchmaschinen Google und Yahoo. Für andere potenzielle Kandidaten wie Amazon, Wikipedia und Ask.com gäbe es noch keine Abmachungen über die Startseite.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 04/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.