Open Source im professionellen Einsatz

Wordpress 4.4 veröffentlicht

10.12.2015

Die Entwickler des Blog- und Content-Management-Systems Wordpress haben eine neue Version freigegeben. Sie bringt das neue Standard-Theme Twenty Sixteen mit, bietet Responsive Images und kann viele weitere Inhalte in Beiträge einbetten.

168

Das Theme Twenty Sixteen bietet „eine moderne Interpretation eines klassischen Blog-Designs“. Es ist responsive und umfasst unter anderem ein fluides Raster, einen flexiblen Header und spaßige Farbschemata.

Apropos responsive: Wordpress 4.4 liefert Bilder jetzt immer in einer Größe aus, die zur Bildschirmauflösung des Betrachters passt. Auf diese Weise wandert beispielsweise automatisch ein verkleinertes Header-Bild auf ein Smartphone. Hierdurch laden Seiten schneller und verstopfen keine Mobilfunkverbindungen. Diese sogenannten Responsive Images musste man zuvor umständlich über einen externen Dienst einbauen.

Des Weiteren haben die Entwickler das Einbetten von Inhalten verbessert. Autoren können jetzt einen Beitrag aus einem anderen Wordpress-Blog in ihren eigenen Beitrag integrieren. Dazu reicht es aus, die URL zum fremden Beitrag einzutippen. Über die oEmbed-Technik lassen sich zudem auch Inhalte von Cloudup, Reddit Comments, Reverbnation, Speaker Deck und Videopress einbinden.

Für Entwickler bietet Wordpress 4.4 eine REST API. Taxonomie-Wörter lassen sich zudem um Metadaten ergänzen. Sämtliche Neuerungen listet die offizielle Ankündigung auf. Wordpress 4.4 widmen die Entwickler dem Jazz-Trompeter Clifford Brown.

Ähnliche Artikel

  • Wordpress 3.0 integriert Multi-User-Version

    Ein halbes Jahr lang haben über 200 Entwickler auf den heutigen Tag hin gearbeitet: Wordpress 3.0 bietet einige interessante Neuerungen, unter anderem die Integration von Wordpress MU (Multi User), das bisher separat gepflegt wurde.

  • WordPress 4.7 mit REST-API

    Das Blog- und Content-Management-System WordPress liegt in einer neuen Version vor. Größte sichtbare Neuerung ist das neue Standard-Theme Twenty Seventeen. Zudem gab es wieder viele kleine hilfreiche Detail-Verbesserungen.

  • Wordpress 3.2 verschlankt und modernisiert

    Die beliebte Blog-Software Wordpress wird in Version 3.2 einigen Ballast ab.

  • HTML statt Bleisatz

    Mit Blog-Komplettpaketen wie Wordpress oder B2evolution ist es für den Anwender kinderleicht, Texte im Internet zu veröffentlichen. Doch für die vielen handlichen Features brauchen große Blogsysteme mehrere MBytes potenziell unsicheren PHP-Code.

  • Wordpress 3.8 überarbeitet Design

    Für die neue Version 3.8 des beliebten Blog- und Content-Management-Systems Wordpress haben die Entwickler vor allem die Optik überholt. So gibt es ein komplett neues Theme für das Frontend, eine renovierte Theme- und Widget-Verwaltung sowie ein leicht überarbeitetes Backend.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.