Open Source im professionellen Einsatz

WinBtrfs erreicht Version 1.0

08.09.2017

Der Windows-Treiber für das Dateisystem Btrfs liegt in Version 1.0 vor. Die Entwickler, die WinBtrfs gebaut haben, warnen dennoch vor dem produktiven Einsatz.

129

Das System befinde sich in laufender Entwicklung, heißt es auf der Github-Seite des Projekts, eindringlich wird zu Backups gemahnt, sollte damit gearbeitet werden. Sollte das gesamte Dateisystem durch WinBtrfs korrumpiert werden, solle man sich nicht wundern, funktioniere es aber, solle man sich freuen, heißt es.

WinBtrfs kann unter Windows-Versionen ab Windows 7 (64-Bit) eingesetzt werden. Es kann Btrfs-Dateien lesen und schreiben, bringt RAID-Funktionen mit und erkennt Btrfs-Partitionen, die Windows ansonsten ignorieren würde. Auf Github sind alle Features genannt.

Der WinBtrfs-Treiber sei selbst-signiert, eine Installation erfordere deshalb das Booten von Windows im Testmodus. Möglicherweise müsse man auch Secure-Boot im BIOS deaktivieren, heißt es in der Beschreibung. WinBtrfs wurde seit Anfang 2016 entwickelt und dies von Grund auf, wie die Macher betonen. Die Software steht unter LGPL.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.