Open Source im professionellen Einsatz

Webplatform.org soll zentrale Dokumentationsseite für Webtechnologien werden

09.10.2012

Zusammen mit Industriegrößen wie Adobe, Facebook, Google, Mozilla und Microsoft hat das W3C die Alphaversion von Webplatform.org veröffentlicht, das zur zentralen Informationsstelle für Webtechnologien werden soll.

141

Die Seite ist derzeit mit einem Grundstock an Informationen zu HTML 5, CSS, SVG, Canvas, Video und Audio im Web, WebGL und Indexed DB ausgestattet. Begleitet werden die Informationen von Blog, Forum, Tutorials und IRC-Chat. Nach den Vorstellungen der Initiatoren kann sich jedermann an der Informationssammlung beteiligen, weshalb die Website auch ein Wiki enthält. Die Inhalte stehen unter freien Lizenzen wie etwa Creative Commons Attribution, Non Commercial - Share Alike 2.5. Die Seite ist derzeit in englischer Sprache, Lokalisierungen sind geplant.

Das World Wide Web Consortium (W3C) betreut Webplatform.org im Auftrag der Mitglieder. Der WWW-Erfinder und W3C-Direktor Tim Berners-Lee sieht die die Website als "ehrgeiziges Projekt, in dem alle, die sich für das Web engagieren, Wissen mit einander teilen und einander helfen können." Dazu hätten alle Beteiligten etwas beizutragen: Designer, Entwickler, Browser- und Tool-Hersteller.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.