Open Source im professionellen Einsatz

Wary Puppy 5.0 für ältere Desktop-Rechner

29.12.2010

Das Puppy-Linux-Projekt hat Wary Puppy, eine Desktop-Distribution für ältere Hardware, in Version 5.0 veröffentlicht.

120

Das Linux verwendet ältere Versionen von Systemsoftware wie Kernel 2.6.31.14 und X.org 7.3 (Xorg-Server 1.3.0.0), um analoge Modems und ältere Grafikkarten besser zu unterstützen. Als Anwendungen sind unter anderem Seamonkey 2.0.7 und Gimp 2.7 an Bord, für den Office-Bedarf gibt es Abiword und GOffice. Weitere Details und eine Einordnung in das Puppy-Linux-Projekt gibt es in den Release Notes.

Nach Angaben des Betreuers Barry Kauler soll Wary Langzeit-Support für die nächsten Jahre erhalten, es soll keine grundlegenden Änderungen am System geben, nur Bugfixes und kleiner Updates der Anwendungen. Kauler hat dazu eine FAQ ins Web gestellt.

Wary Puppy 5.0 steht auf den Mirror-Servern des Puppy-Projekts zum Download bereit. Es gibt zwei unterschiedlich große CD-Images, die live booten und zur Installation dienen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 09/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook