Open Source im professionellen Einsatz

Version 0.3.1: E-Mail-Client Kube gedeiht

06.07.2017

Die von KDE-Entwickler Christian Mollekopf angestoßene Entwicklung des E-Mail-Clients Kube hat eine weitere Version hervorgebracht.

113

Kube ist der Versuch, Schritt für Schritt einen Personal-Information-Manager (PIM) der auf verschiedenen Plattformen und verschiedenen Formfaktoren einsetzbar ist. Der Mail-Client markiert den Beginn der Entwicklung.

Mit Version 0.3.1 soll Kube nun etwas mehr sein, als eine bloße Technologievorschau. Mit Version 0.3.1, das schickt Christian Mollekopf in seiner Ankündigung voraus, lassen sich nach wie vor nur Plaintext-Mails verschicken und die Passwörter sind ebenfalls als Plaintext gespeichert. Es gäbe auch keinen Upgradepfad, was jeweils eine Neuinstallation erfordere. Zu den in der neuen Version hinzugekommenen Entwicklungen zählt ein Komposer, Unterstützung für verschlüsselte Mails und ein rudimentäres, CardDAV-basiertes Adressbuch. Wer Kube ausprobieren will, findet bei KDE eine Installationsanleitung.

Ähnliche Artikel

  • Vorschau auf Mail-Client Kube

    Der  KDE-Entwickler Christian Mollekopf hat eine erste Vorschauversion des freien E-Mail-Client Kube veröffentlicht. Kube soll sukzessive zum Personal-Information-Manager (PIM) reifen.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.