Open Source im professionellen Einsatz

Verbesserte Firefox-Suche

02.12.2014

Mozilla will in einigen Ländern Yahoo als Standardsuchmaschine für seinen Browser Firefox einsetzen. Nun hat das Projekt Details zu den Plänen veröffentlicht.

230

Man habe mit Yahoo zusammengearbeitet, um das Sucherlebnis zu verbessern. Nicht nur vervollständigt Yahoo nun die Sucheingaben unterhalb des Suchfeldes um populäre Suchbegriffe. Wo es passt, zeigt die Suchmaschine auch Resultate von bekannten Plattformen an. Sucht der Nutzer nach Restaurants, erscheinen Ergebnisse von Yelp, schaut er nach Reisen, liefert Yahoo Treffer von Tripadvisor zurück.

Die Änderungen scheinen laut Blogeintrag in erster Linie US-Bürger zu betreffen, da diese im Rahmen von Mozillas Suchmaschinenstrategie künftig Yahoo als Standardsuche verwenden. Für Europäer liefert weiterhin Google standardmäßig die Ergebnisse aus. Ob auch sie von den Neuerungen profitieren, wenn sie die Standardsuche auf Yahoo setzen, verrät der Blogeintrag nicht, eine Anfrage läuft.

In der deutsch lokalisierten Variante von Firefox 34 (64 Bit) fehlt die neue Suchbox noch.

Auch an der Suchbox selbst hat Mozilla gebastelt: Die erscheint bei Sucheingaben unterhalb des Suchfeldes und zeigt nun Buttons an, um etwa die Wikipedia oder Twitter nach einem Suchbegriff zu durchforsten. Dies funktioniert einfacher als früher. Die Neuerungen, heißt es zudem, wolle man langsam ausrollen, weil eine funktionierende Suche eine zentrale Rolle für Internetnutzer spiele.

[Update, 2.12.]: Wie Mozillas deutsche Pressestelle mitteilt, betrifft die Änderung die Suchbox als solches. Wer allerdings zum Beispiel die deutsche 64-Bit-Version von Firefox 34.0.5 herunterlädt, stößt noch auf die traditionelle Suchbox (Abbildung), die englisch lokalisierte Version bringt hingegen die neue Version mit.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.