Open Source im professionellen Einsatz

Updates für Ubuntu Phone verzögern sich

09.01.2017

Vorläufig gibt es keine neuen Smartphones mit Ubuntu Phone. Auch neue Features erhält das auf Ubuntu basierende Betriebssystem erst einmal nicht mehr, das Update OTA-15 haben die Entwickler gestrichen. Weiter geht es erst nach dem vollständigen Wechsel auf das Snap-Format.

114

Sicherheitsupdates soll es aber weiterhin geben. Dies verriet der Canonical-Mitarbeiter Pat McGowan auf einer Mailingliste für Ubuntu-Phone-Entwickler. Erst wenn die Entwickler ihr System vollständig auf das Paketformat Snap umgestellt haben, soll es wieder neue Smartphones und größere Betriebssystem-Updates geben.

Das alte Click-Format erklärt Pat McGowan zudem endgültig für „tot“. Der entsprechende Online-Shop soll in naher Zukunft keine neuen Apps im Click-Format mehr annehmen. Die Entwickler konzentrieren sich zudem derzeit bei der Weiterentwicklung der Desktop-Umgebung Unity 8 primär auf Funktionen für herkömmliche PCs.

Derzeit ist unklar, wie lange der Umstieg auf das Snap-Format dauert und wann wieder mit neuen Smartphones beziehungsweise einer neue Ubuntu-Phone-Version zu rechnen ist.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 03/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.