Open Source im professionellen Einsatz

Univention Corporate Server 2.1 mit 64-Bit-Ausgabe

13.08.2008

Das Update des Univention Corporate Server (UCS) auf Version 2.1 bringt einen neuen Kernel sowie Unterstützung für x86-Architekturen mit 64 Bit mit sich.

135

Der auf Debian aufbauende Univention Corporate Server bietet als Installationsalternative nun den Kernel 2.6.24 an. Univention hat die von Debian am 26. Juli veröffentlichten Updates integriert.

Die netzwerkfähige Backup-Lösung Bacula ist ebenfalls neu. Das Unternehmen plant, in kommenden Server-Versionen die Open-Source-Software Bacula als Ersatz für das Eigengewächs Unidump einzusetzen. Der Hersteller hat zudem Komponenten für Thinclient-Infrastruktur hinzugefügt, über die sich Scanner und USB-Geräte hinzufügen und administrieren lassen. Verbesserungen meldet Univention auch für den Active-Directory-Connector und den Groupware-Client.

Lediglich bei der Wahl des Desktops hat sich Univention nicht bewegt: Es kommt KDE 3.5.9 zum Einsatz - man habe sich bewusst gegen das neue KDE 4.1 entschieden, weil dies eine zu große Neuerung für ein Zwischenrelease sei, so Geschäftsführer Peter Ganten. UCS 3.0 soll dann mit KDE 4. erscheinen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.