Open Source im professionellen Einsatz

Ubuntu 17.10 soll Artfull Aardvark heißen

25.04.2017

Mit der für Oktober erwarteten Ubuntu-Release 17.10 gehen dem Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth die in alphabetischer Ordnung gewählten Codenamen für sein Linux aus. Zesty Zapus (übermütige Hüpfmaus), alias Ubuntu 17.04, markierte zumindest das Ende des ersten Durchlaufs. Für Ubuntu 17.10 gilt in Entwicklerkreisen  Artfull Aardvark als aussichtsreicher Kandidat.

97

Mit den von Mark Shuttleworth jeweils vor den Releases angekündigten „tierischen“ Codenamen für die Ubuntu-Releases begann hierzulande die Suche nach passenden Übersetzungen und Fotos der zumeist skurrilen Bezeichnungen und exotischen Tierarten. Für die kommende Release 17.10 hat Shuttleworth bislang kein öffentliches Statement abgegeben, auf Launchpad wird dagegen schon der Name Artfull Aardvark offen gehandelt. Mit dem, nun ja, raffinierten Erdferkel, könnte also der alphabetische Namensreigen erneut beginnen.

Ubuntu 17.10 repräsentiert in mehrerer Hinsicht einen Neuanfang, es wird die erste Release sein, die auf Unity als Desktop verzichtet und aller Wahrscheinlichkeit nach auf Gnome setzt.

Ähnliche Artikel

  • Artful Aardvark 17.10 Alpha 2

    Die Entwickler hinter Lubuntu, Kubuntu, Ubuntu Mate, Ubuntu Budgie und Ubuntu Kylin haben jeweils eine neue Testversion veröffentlicht. Die „Alpha 2“ ist nicht für den produktiven Einsatz gedacht, gibt aber einen Ausblick auf die kommende Version 17.10.

  • Beta-Versionen zu Ubuntu 17.10

    Die unter dem Codenamen Artful Aardwark entwickelte kommende Ubuntu-Version 17.10 geht in die Beta-Phase. Die Projekte Kubuntu, Lubuntu, Xubuntu Mate, Budgie, Kylin und Ubuntu Studio haben Testversionen veröffentlicht.

  • Schuppentier: Shuttleworth tauft Ubuntu 12.04

    Zur Tradition von Ubuntu-Releases gehört die Benennung der Version durch Ubuntu-Gründer und -Finanzier Mark Shuttleworth.

  • Ubuntu 17.10 Alpha freigegeben

    Die Macher hinter Lubuntu, Lubuntu Next, Kubuntu und Ubuntu Kylin haben die erste Vorabversion der kommenden Version 17.10 freigegeben. Sie ist zwar nicht für den normalen Einsatz gedacht, gibt aber bereits einen ersten Ausblick auf das Endprodukt.

  • Ubuntu 13.10 wird "Kecker Salamander"

    Gerade rechtzeitig zum Start des nächsten Release-Zyklus verpasste Mark Shuttleworth der nächsten Ubuntu-Version 13.10 den Codenamen "Saucy Salamander".

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.